HOME

Suche nach Al-Kaida-Terroristen

US-Ermittler durchforsten bin Ladens Notizbuch

USA haben keine Beweise

Pakistan wusste wohl nichts vom Bin-Laden-Versteck

Machtpoker in Pakistan

Ein Land, das mit sich selbst Krieg führt

Al-Kaida-Chef

Ägypter Adel soll bin Ladens Nachfolger werden

Nachfolger von Osama bin Laden

Ägypter El Adel soll vorläufig Terrornetz führen

Anschlag in Pakistan

Taliban töten Diplomaten aus Saudi-Arabien

Pakistan

Attentäter erschießen saudischen Diplomaten

Anwesen des Terrorchefs in Abbottabad

Pornovideos in Bin Ladens Versteck entdeckt

Selbstmordattentat in Pakistan

Taliban üben Vergeltung für toten Bin Laden

Tod von Al-Kaida-Chef Bin Laden

US-Geheimdienst verhört Terroristen-Witwen

Fotos des getöteten Osama bin Laden

US-Senator spricht von "grausamen Bildern"

Bin Ladens Ideen für künftige Anschläge

USA finden Notizbuch des toten Al-Kaida-Chefs

Osama bin Ladens Tötung

US-Senatoren dürfen Bilder sehen

Umfrage zum Tod Osama bin Ladens

Richterspruch statt Todesschuss erwünscht

Zerrütete Beziehung

US-Amerikaner wollen Zusammenarbeit mit Pakistan fortsetzen

Toter Top-Terrorist

Hatten die Amerikaner ein geheimes Abkommen mit Pakistan?

Umstrittenes Computerspiel

Bin Laden als virtuelle Zielscheibe

USA wollen Bin-Laden-Witwen vernehmen

Pakistan dementiert Verhör-Erlaubnis

Bin-Laden-Witwen

Pakistan dementiert Entscheidung über US-Vernehmung

Panne bei N24

"Star Trek"-Truppen töten bin Laden

Von Christoph Fröhlich

Neues Computerspiel

Szenen aus dem PC-Game "Kuma War"

Inhaftierte Bin-Laden-Witwen

Pakistan erlaubt US-Beamten direktes Verhör

Pakistans Premier weist Vorwürfe zurück

Komplizenschaft mit bin Laden ist "absurd"

Barack Obama über den Bin-Laden-Einsatz

"Die längsten 40 Minuten meines Lebens"

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(