VG-Wort Pixel

Strengere Corona-Regeln München führt Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen ein

Mehr
München macht ernst: Die Stadt reagiert auf steigende Infektionszahlen in der Coronakrise mit einer ganzen Reihe verschärfter Regeln. Zuletzt wurden 55,6 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner in der Woche registriert.

Zur Eindämmung des Coronavirus hat die Stadt München eine Maskenpflicht auf bestimmten öffentlichen Plätzen und Straßen der Innenstadt beschlossen. Das ist das Ergebnis einer Sitzung des Krisenstabes der Stadt, der am Montagvormittag wegen der anhaltend hohen Infektionszahlen getagt hatte. Die Regelung soll von Donnerstag an gelten, wie Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) auf einer Pressekonferenz in der bayrischen Landeshauptstadt mitteilte. Zudem führt die Stadt wegen steigender Corona-Zahlen wieder Beschränkungen im öffentlichen und privaten Leben ein.

Am Mittwoch werde eine entsprechende Allgemeinverfügung verabschiedet, die ab Donnerstag in Kraft treten solle. Demnach müssten die persönlichen Kontakte "drastisch" eingeschränkt werden, erklärte Reiter mit Blick auf das Infektionsgeschehen in der bayerischen Landeshauptstadt. Ab Donnerstag sollen demnach nur noch fünf Personen – etwa Bekannte oder Freunde – im privaten Bereich, der Gastronomie und im öffentlichen Raum – zusammenkommen dürfen. Erlaubt seien auch Treffen zweier Haushalte oder von Verwandten "in direkter Linie", so Reiter.

München: Maskenpflicht und Alkoholverbot

Bei anlassbezogenen Feiern – etwa Hochzeiten, Geburtstagen und Beerdigungen – sollen nur noch 25 (Indoor) oder 50 (Outdoor) Personen zusammenkommen können. Diese Regelung gelte noch nicht für Veranstaltungen, dort sollen die aktuell geltenden Regeln unverändert bleiben.

Darüber hinaus werde eine Maskenpflicht auf bestimmten öffentlichen Plätzen und Straßen der Innenstadt beschlossen, darunter die Innenstadt und der Marienplatz. Das Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen soll verlängert werden. Die Geltungsdauer der Regeln betrage sieben Tage.

Am Sonntag hatten die Corona-Zahlen in München den Wert von 55,6 Neuerkrankungen pro 100 000 Einwohner in einer Woche erreicht. Damit ist ein wichtiger Grenzwert für nachgewiesene Corona-Neuinfektionen überschritten worden.

tim DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker