Hauptbahnhof Berlin Herrenloses Gepäckstück verursacht Großeinsatz


Ein herrenloser Koffer hat am Vormittag auf dem Berliner Hauptbahnhof für einen Einsatz von Sprengstoffexperten geführt. Ein Bahnsteig musste komplett gesperrt werden. Auch am Flughafen Tegel hielt ein Gepäckstück die Polizei in Atem.

Herrenlose Gepäckstücke haben auf dem Flughafen Tegel und auf dem neuen Berliner Hauptbahnhof am Freitagvormittag zu groß angelegten Polizeieinsätzen geführt. Auf dem Hauptbahnhof wurde ein Bahnsteig geräumt. Nach der Untersuchung durch Sprengstoffexperten erwies sich der Inhalt jedoch als harmlos. Es habe nur gewöhnliche Reisegegenstände enthalten. Die teilweise Räumung des Bahnhofs wurde aufgehoben, der Zugverkehr war ohnehin nicht unterbrochen worden.

Auch am Flughafen Berlin-Tegel wurde ein herrenloser Koffer gefunden. Der Koffer wurde vor den Gates 16 und 17 außerhalb des Flughafengebäudes gefunden, sagte eine Polizeisprecherin. Wie schon bei einem ähnlichen Fund vor rund einer Woche, sei auch der herrenlose Koffer am Flughafen von Polizei-Spezialisten kontrolliert gesprengt worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Der Koffer habe nur Textilien enthalten. Die zeitweise vorgenommenen Sperrungen des Autoverkehrs am Flughafen und im Umkreis der Flugsteige 16/17 seien aufgehoben worden.

DPA/Reuters DPA Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker