HOME

Homburger lobt Steuervereinfachungen: "Ich finde, das kann sich sehen lassen"

Die Wirtschaft ist enttäuscht. Birgit Homburger, Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, klopft ihrer Koalition auf die Schulter. Grund ist die Einigung auf neue Steuervereinfachungen.

Die Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Birgit Homburger, hat die Maßnahmen der schwarz-gelben Koalition zur Steuervereinfachung als Erfolg bezeichnet. Es sei "eine ganze Menge erreicht" worden, sagte Homburger am Freitag im ARD-"Morgenmagazin". Vereinfachungen gebe es nicht nur für die Steuerverwaltung, sondern vor allem für die Bürger. Diese bräuchten nun nicht mehr so viel Zeit für ihre Steuererklärung und könnten diese auch nur alle zwei Jahre abgeben. "Ich finde, das kann sich sehen lassen", sagte Homburger.

Mit Blick auf mögliche Steuerentlastungen sagte die FDP-Politikerin, Vorrang habe zunächst die Haushaltskonsolidierung. Dennoch bleibe es das Ziel, noch in dieser Legislaturperiode "die Mitte der Gesellschaft zu entlasten". Auch bei der Steuervereinfachung gebe es noch weitere "Potenziale".

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte am Donnerstagabend am Rande des Spitzentreffens von CDU, CSU und FDP im Kanzleramt Entlastungen für die Bürger im Umfang von 590 Millionen Euro pro Jahr angekündigt. Unternehmen sollen durch den Abbau von Bürokratie jährlich vier Milliarden Euro einsparen können.

DAPD / dapd
Themen in diesem Artikel