VG-Wort Pixel

Neuseeland Regierungschefin Ardern gelingt bei Parlamentswahl haushoher Sieg

Sehen Sie im Video: Parlamentswahl in Neuseeland – Jacinda Ardern bleibt Ministerpräsidentin für weitere drei Jahre.




Bei der Parlamentswahl in Neuseeland hat die amtierende Ministerpräsidentin Jacinda Ardern von der Labour Partei einen klaren Wahlsieg eingefahren. Damit darf die 40-jährige Politikerin für eine weitere Amtszeit die Regierung des Landes führen. Ardern wurde international gelobt für ihren Umgang mit dem Attentat von Christchurch, bei denen ein Rechtsextremist aus Australien im vergangenen Jahr 51 Muslime erschossen hatte und für ihren erfolgreichen Kampf gegen die Corona-Pandemie. In Neuseeland gab es offiziellen Angaben zufolge bisher bloß 25 Tote im Zusammenhang mit Covid-19. Dafür wurde aber auch der Kontakt mit dem Ausland extrem zurückgefahren. Rund 3,5 Millionen Bürger durften in Neuseeland ihre Stimme abgeben. Mehr als die Hälfte entschied sich für die Briefwahl, wie die Wahlkommission mitteilte. Ardern ist seit 2017 im Amt und darf nun weitere drei Jahre regieren.
Mehr
Jacinda Ardern von der Labour Partei gewinnt in Neuseeland klar die Wahl und darf damit weitere drei Jahre das Land führen. Ardern wurde international gelobt für ihren Umgang mit dem Attentat von Christchurch und für ihren erfolgreichen Kampf gegen die Corona-Pandemie. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker