HOME

Siesta: Schläfchen am Arbeitsplatz

Mittags ein kleines Schläfchen wagen, und dann abends länger arbeiten. Eine Siesta wie in Italien fordern Politiker nun auch für Deutschland.

Wegen der seit Wochen andauernden mediterranen Wetterlage in Deutschland fordern Politiker für Arbeitnehmer die Einführung einer Siesta. Laut "Bild"-Zeitung sprachen sich Politiker von SPD und Grünen für eine in etwa so lange Mittagspause aus wie in Spanien und Italien. "Ich bin für die Einführung einer so genannten Siesta von 12.00 bis 16.00 Uhr", sagte Ex-SPD-Generalsekretär Klaus-Uwe Benneter. Auch in Mitteleuropa müsse man sich langfristig auf ein Klima wie in Südeuropa einstellen.

Der Grünen-Politiker Hans Christian Ströbele forderte, künftig solle man mit der Sommerzeit mittags auch eine anderthalb- bis zweistündige Siesta einführen. "Die Uhrzeit ändern wir ja auch jedes Jahr. Warum nicht auch die Arbeitszeit? Die Menschen könnten mittags ein kleines Schläfchen wagen und dann mit besonderer Frische abends länger arbeiten." Psychologe Elmar Barre unterstützte den Vorschlag in der "Bild": "Sonne wirkt auf Stoffwechsel und Hormone, verursacht positive Stimmung. Wegen der Hitze kann es bei der Arbeit mal ruhiger zugehen."

AP / AP