HOME

UN: 2017 Rekordschäden durch Wetter-Katastrophen

Genf - Die Schäden durch extreme Wetterlagen sind im vergangenen Jahr nach einem Bericht der Weltwetterorganisation so hoch wie nie zuvor gewesen. Ursachen waren ungewöhnlich viele Hurrikane im Nordatlantik, schwere Überschwemmungen auf dem indischen Subkontinent und schwere Dürren in Teilen Ostafrikas, wie die WMO in ihrem «Klimazustand 2017-Bericht» schreibt. Die Organisation bestätigt darin vorläufige Angaben von Januar, dass 2017 eines der drei heißesten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen vor mehr als 100 Jahren war. Die Temperatur lag um 1,1 Grad über Niveau.

Starkregen oder Sturm

Deutscher Wetterdienst: Extremwetter nimmt zu

schnee winter deutschland

"Hochwinterlich kalt"

Dauerfrost und kalter Wind bestimmen Wetterlage in Deutschland

Wolkenfront über Xanten in NRW

Hitze und Überschwemmungen

Warum spielt das Wetter zurzeit so verrückt?

Jörg Kachelmann findet, die ARD habe zu wenig vor dem Unwetter gewarnt - der Sender wehrt sich

Unwetter über Deutschland

Kachelmann pöbelt weiter gegen ARD

Vorher-Nachher-Satellitenbilder

El Niño sorgt für starke Überschwemmungen in den USA und Südamerika

Nach Wintereinbruch

Wetterlage in Deutschland entspannt sich kurzzeitig

Neuer Wettersatellit

MSG-3 ermöglicht bessere Vorhersagen

Eisiges Deutschland

Bahn ist nur eingeschränkt auf Winter vorbereitet

Kauf von Wetternamen

Böser "Cooper", närrischer "Dieter"

Guttenberg - Rücktritt und Reaktionen

Er ist weg

Trotz nachlassenden Schneefalls

Es bleibt gefährlich glatt

Giftige Aschewolke aus Russland

Keine Gefahr durch radioaktive Strahlung für Deutschland - zunächst

Leipziger Buchpreis

Von großen und kleinen Wetterlagen

Unwetter

Tief "Christine" wütet über Deutschland

Unwetter

Sturm und Hagel über Deutschland

Siesta

Schläfchen am Arbeitsplatz

Tagebuch - United Internet Team Germany

Vom Gefühl zu siegen

Flugzeugunglück

Spekulieren über die Bruchlandung

Stoiber-These

"Völlig daneben"

Säuglinge

Plötzlicher Kindstod durch Wärmeeinbruch

Gesundheitsrisiko

Ozonwerte in einigen Regionen schon gefährlich hoch