HOME

stern-Umfrage: Der zweitbeliebteste Bundespräsident

Im Februar 2017 wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Joachim Gauck gewählt. Das nächste Staatsoberhaupt tritt in große Fußstapfen. Kein Präsident kam bei den Deutschen besser an als der ehemalige Pastor - bis auf einen.

Bundespräsident Joachim Gauck, hier im Januar 2013 beim Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue in Berlin

Kommt gut an: Bundespräsident Joachim Gauck, hier im Januar 2013 beim Neujahrsempfangs im Schloss Bellevue in Berlin.

"Wer war der beste Bundespräsident?": In einer Umfrage für den stern hat das Forsa-Institut die Popularität der Staatsoberhäupter seit der Wiedervereinigung ermittelt. Angeführt wird die Liste von Richard von Weizsäcker. 29 Prozent der Deutschen sind der Meinung, er habe das Amt am besten ausgeführt. Amtsinhaber Joachim Gauck liegt mit 28 Prozent fast gleichauf. Mit Abstand folgen Horst Köhler und Johannes Rau, die auf 10 und 8 Prozent kommen. Roman Herzog halten 4 Prozent für den besten Präsidenten seit der Wiedervereinigung, über Christian Wulff sagen das 3 Prozent.

Im Februar 2017 wählt die Bundesversammlung einen Nachfolger für Joachim Gauck. Für die meisten Bundesbürger spielt das Geschlecht dabei keine Rolle. 61 Prozent sind der Meinung, es sei egal, ob ein Mann oder eine Frau das Amt bekleide. 15 Prozent bevorzugen einen Mann. 24 Prozent sähen lieber eine Frau in Schloss Bellevue. 2004 sagten das noch 40 Prozent der Befragten.

Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte am 29. und 30. September 2016 im Auftrag des Magazins stern 1001 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.