HOME

stern-Umfrage: Die Zeichen stehen auf große Koalition

Nur noch 13 Prozent der Wähler wünschen sich eine Fortsetzung von Schwarz-Gelb. Alle Zeichen stehen auf große Koalition nach der Bundestagswahl 2013.

In Krisenzeiten wächst der Wunsch nach stabilen Mehrheiten: 39 Prozent aller Wahlberechtigten wünschen sich als Ergebnis der Bundestagswahl 2013 eine große Koalition. Das zeigt eine Umfrage für den stern. Nur 13 Prozent stimmen derzeit für eine Fortsetzung von Schwarz-Gelb.

Auch in den Reihen der SPD-Wähler gibt es eine große Gruppe, die für ein schwarz-rotes Bündnis plädiert. Zwar hoffen 40 Prozent, dass nach der Wahl eine rot-grüne Regierung die Geschäfte in Berlin übernimmt, doch mit 39 Prozent ist der Anteil derer, die eine Vernunftehe mit der CDU bevorzugen, kaum kleiner. Und das, obwohl die Sozialdemokraten in diesem Fall in keiner guten Situation wären. Zum einen würden sie in einer großen Koalition kaum den Kanzler stellen, zum anderen mag ihr derzeitiger Kandidaten-Favorit Peer Steinbrück die Rolle als Juniorpartner in eimem Kabinett Merkel nicht spielen.

Mehrheit der SPD-Wähler hält CDU für uneinholbar

Die Zuversicht unter den SPD-Anhängern, dass die Sozialdemokraten die Bundestagswahl im kommenden Jahr gewinnen können, ist eher gering. Nur 38 Prozent der SPD-Wähler sind von einem Sieg überzeugt. Dagegen schätzen 53 Prozent die CDU als uneinholbar ein.

An der Umfrage nahmen 1001 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger am 19. und 20. September 2012 teil.

Silke Müller / print
Themen in diesem Artikel