A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Alle vier Jahre wieder

Vor einer Bundestagswahl, dem wichtigsten politischen Ereignis des Landes, spielen sich immer wieder die gleichen Szenen ab. Parteien und Politiker starten große Kampagnen mit ebenso großen Versprechen, plakatieren die Straßen bunt und diskutieren sich die Köpfe heiß. Kurzum: Sie tun alles, um Bürger von sich zu überzeugen. Der Grund: In einer repräsentativen Demokratie wie in Deutschland haben rund 60 Millionen Wahlberechtigte alle vier Jahre die Möglichkeit, ihre Vertreter zu bestimmen, die dann in den Bundestag einziehen. Dafür haben sie zwei Stimmen. Mit der ersten entscheiden sie sich direkt für einen Politiker aus dem eigenen Wahlkreis, mit der zweiten für eine Partei.

Richard von Weizsäcker
Richard von Weizsäcker
Politische Autorität bis in den Tod

Vielen gilt Richard von Weizsäcker als bedeutendster Bundespräsident, den die Republik je hatte. Doch der damalige Kanzler Kohl mochte ihn nicht, hat ihn aber doch gefördert.

Nachrichten-Ticker
Deutsche zweifeln an langfristigem Erfolg der AfD

Immer mehr Deutsche zweifeln an einem langfristigen Erfolg der AfD.

stern exklusiv
stern exklusiv
Sie wussten Bescheid - Edathy über seine Vertrauten

Wer hat Sebastian Edathy gewarnt? Vor dem Untersuchungsausschuss sagen am Donnerstag die Vertrauten des früheren SPD-Abgeordneten aus. Sie stecken in einem Dilemma.

Wirtschaft
Wirtschaft
Berlin erwartet Jobrekord, mehr Wachstum und sattes Lohnplus

Nach dem robusten Wirtschaftswachstum im vergangenen Jahr erwartet die Bundesregierung auch für 2015 wieder ein kräftiges Konjunkturplus.

stern-RTL-Wahltrend
stern-RTL-Wahltrend
Die Terrorangst sichert Union die Poleposition

Wenn sie noch nicht solide an der Spitze säße, würde sie jetzt dorthin katapultiert: Die Umfragewerte der Union bleiben auf einem Spitzenwert. Es ist die Terrorangst, die die Wähler lähmt.

Politik
Politik
Wagenknecht gegen Gysi: Keine Gespräche über Rot-Rot-Grün

Die stellvertretende Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hat sich von dem Vorstoß ihres Fraktionschefs Gregor Gysi in Richtung Rot-Rot-Grün auf Bundesebene distanziert.

Nachrichten-Ticker
Politbarometer: Nur geringe Unterstützung für Pegida

Die Demonstrationen der islamfeindlichen Pegida-Bewegung besonders in Dresden stoßen bundesweit nur auf geringe Unterstützung.

stern-RTL-Wahltrend
stern-RTL-Wahltrend
"AfD profitiert nicht von Terroranschlägen"

Einen Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche bekommt die AfD im stern-RTL-Wahltrend. Für Forsa-Chef Güllner jedoch kein Beleg, dass die Terrordiskussion der Partei nützt.

Möglicher Seehofer-Nachfolger Markus Söder?
Möglicher Seehofer-Nachfolger Markus Söder?
Er wollte schon immer Macht

Markus Söder möchte lieber heute als morgen die Nummer eins in Bayern werden. Aber er hat zwei Probleme: Horst Seehofer - und sich selbst. Porträt eines Testosteron-Politikers.

Nachrichten-Ticker
Seehofer will Ende der Debatten über Pegida und AfD

CSU-Chef Horst Seehofer hat die Union zu einem Ende der intensiven Debatten über die islamfeindliche Pegida-Bewegung und die Partei Alternative für Deutschland (AfD) augefordert.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?