A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Alle vier Jahre wieder

Vor einer Bundestagswahl, dem wichtigsten politischen Ereignis des Landes, spielen sich immer wieder die gleichen Szenen ab. Parteien und Politiker starten große Kampagnen mit ebenso großen Versprechen, plakatieren die Straßen bunt und diskutieren sich die Köpfe heiß. Kurzum: Sie tun alles, um Bürger von sich zu überzeugen. Der Grund: In einer repräsentativen Demokratie wie in Deutschland haben rund 60 Millionen Wahlberechtigte alle vier Jahre die Möglichkeit, ihre Vertreter zu bestimmen, die dann in den Bundestag einziehen. Dafür haben sie zwei Stimmen. Mit der ersten entscheiden sie sich direkt für einen Politiker aus dem eigenen Wahlkreis, mit der zweiten für eine Partei.

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin
Warum Ramelow Gabriel gefährdet

Kommt Rot-Rot-Grün in Thüringen, wird Ramelow der erste linke Ministerpräsident Deutschlands. Macht er das Land zu einem deutschen Griechenland, hat SPD-Wirtschaftsminister Gabriel ein Problem.

Politik
Hintergrund: "Abstrakte" Terrorgefahr in Deutschland

Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA sieht sich auch Deutschland mit einer neuen Art der Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus konfrontiert.

Nachrichten-Ticker
AfD wird sich laut Studie dauerhaft etablieren

Die große Koalition kann dem neuen "Stern-RTL"-Wahltrend zufolge bei den Wählern weiter punkten, während die Opposition in der Zustimmung stagniert.

Politik
Politik
Bundes-SPD sieht in Rot-Rot-Grün keine Option für Berlin

Die Bundes-SPD sieht in der angestrebten rot-rot-grünen Koalition in Thüringen kein Modell für Berlin.

Miniatur-Wunderland in Hamburg
Miniatur-Wunderland in Hamburg
Selbst die kleinsten Lokführer streiken

Der Streik bei der Deutschen Bahn ist für Reisende ein Alptraum. Auch auf der größten Modelleisenbahn der Welt standen alle Züge still ? im Gegensatz zum großen Streik freut das die Besucher.

CDU2017
CDU2017
50 junge Unionspolitiker mosern über Merkels "ruhige Hand"

Kanzlerin Merkel bekommt für ihren Kurs der "ruhigen Hand" Gegenwind vom Parteinachwuchs. Die Gruppe "CDU2017" verlangt wirtschaftsfreundliche Reformen statt neuer Ausgaben und kritisiert Trägheit.

CDU-Comeback für Friedrich Merz
CDU-Comeback für Friedrich Merz
Merkels Intimfeind ist wieder da

Fast zehn Jahre spielte Friedrich Merz in der CDU keine Rolle. Jetzt übernimmt Angela Merkels einstiger Widersacher wieder ein Amt in der Partei.

Politik
Politik
Friedrich Merz in CDU-Zukunftskommission berufen

Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz übernimmt erstmals seit fast zehn Jahren wieder ein Amt in der CDU-Bundespartei. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wird Merz Mitglied der neuen CDU-Parteikommission "Zusammenhalt stärken - Zukunft der Bürgergesellschaft gestalten".

Pannen bei der Bundeswehr
Pannen bei der Bundeswehr
So wird das nichts mit Kanzlerin, Frau von der Leyen!

Sie verspricht derzeit viel, wird aber von der Truppe ausgebremst. Vermischt Verteidigungsministerin von der Leyen weiter Sachpolitik und Ego-Management, verspielt sie ihre Chancen aufs Kanzleramt.

Treffen zu Streitthemen
Treffen zu Streitthemen
Koalition debattiert über Stromnetzausbau und Bundeswehrmängel

Es ist das erste schwarz-rote Treffen in großer Runde, ein Jahr nach der Bundestagswahl. Im Vorfeld belasteten Sticheleien das Klima, immerhin konnte aber ein Streitthema erfolgreich gelöst werden.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?