A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Alle vier Jahre wieder

Vor einer Bundestagswahl, dem wichtigsten politischen Ereignis des Landes, spielen sich immer wieder die gleichen Szenen ab. Parteien und Politiker starten große Kampagnen mit ebenso großen Versprechen, plakatieren die Straßen bunt und diskutieren sich die Köpfe heiß. Kurzum: Sie tun alles, um Bürger von sich zu überzeugen. Der Grund: In einer repräsentativen Demokratie wie in Deutschland haben rund 60 Millionen Wahlberechtigte alle vier Jahre die Möglichkeit, ihre Vertreter zu bestimmen, die dann in den Bundestag einziehen. Dafür haben sie zwei Stimmen. Mit der ersten entscheiden sie sich direkt für einen Politiker aus dem eigenen Wahlkreis, mit der zweiten für eine Partei.

stern-RTL-Wahltrend
stern-RTL-Wahltrend
Die FDP hat einen Lauf!

Die FDP bekommt durch die Erfolge in Hamburg und Bremen Rückenwind: Sie verbucht ein Fünf-Jahres-Hoch im stern-RTL-Wahltrend. Ganz im Gegensatz zu SPD-Chef Gabriel.

Politik
Politik
Analyse: Wieviel Wandel verträgt die Union?

Die Kanzlerin hat keinen Zweifel daran gelassen. "Ich persönlich werde jedenfalls nicht selber einen Gesetzentwurf einbringen für eine komplette Gleichstellung (...)", stellte Angela Merkel 2013 ihre Haltung zur Gleichberechtigung von Homosexuellen klar.

stern-Umfrage zu NSA-BND-Affäre
stern-Umfrage zu NSA-BND-Affäre
Jeder dritte Deutsche fühlt sich von Merkel getäuscht

Die NSA-BND-Affäre nehmen viele Deutschen nur am Rande war. Dennoch: Sie fühlen sich von Angela Merkel getäuscht, denn die Kanzlerin hatte vor der Wahl 2013 gesagt, es gäbe bald ein Anti-Spy-Abkommen.

Politik
Politik
Lindner bleibt mit satter Mehrheit FDP-Chef

Die FDP hat nach den Wahlerfolgen in Hamburg und Bremen ihrem Vorsitzenden Christian Lindner den Rücken gestärkt. Der 36-Jährige wurde auf dem Bundesparteitag der Liberalen in Berlin mit 92,41 Prozent der Stimmen als Bundesvorsitzender wiedergewählt.

Nachrichten-Ticker
Grüne in Umfrage auf höchstem Wert seit Bundestagswahl

Die Grünen erreichen in einer aktuellen Forsa-Umfrage zwölf Prozent und damit ihren höchsten Wert seit der Bundestagswahl 2013.

Nachrichten-Ticker
Linke verlangt Regierungserklärung Merkels zu BND-Affäre

Der Vorsitzende des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr), André Hahn (Linke), hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, den Bundestag umfassend über das No-Spy-Abkommen und die BND-Affäre zu unterrichten.

stern-RTL-Wahltrend
stern-RTL-Wahltrend
Eine Partei profitiert von der BND-Affäre ...

... während die Konkurrenz im Vergleich zur Vorwoche Punkte einbüßt. Unverändert liegt Kanzlerin Merkel im Wahltrend von stern und RTL weiter klar vor Sigmar Gabriel.

BND-Affäre
BND-Affäre
Was wusste die Kanzlerin?

Warum hat die Bundesregierung gesagt, sie erarbeite ein "No-Spy-Abkommen" mit den USA? Weil sie es glaubte - oder nur, um keinen Unmut vor der Wahl auf sich zu ziehen?

Politik
Politik
Merkel weist Täuschungsvorwurf in der Spionageaffäre zurück

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Vorwürfe der Täuschung in der Spionageaffäre durch das Kanzleramt kurz vor der Bundestagswahl 2013 zurückgewiesen. "Ich kann hier nur in der Öffentlichkeit sagen, dass jeder nach bestem Wissen und Gewissen gearbeitet hat", sagte sie.

Politik
Politik
Hintergrund: SPD-Hochburg Bremen

Bremen ist das einzige Bundesland, in dem die SPD ihre Regierungsmacht seit der ersten Wahl nach dem Zweiten Weltkrieg nie abgeben musste.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?