HOME

Politbarometer: Schwarz-Grün weiter mit klarer Mehrheit

Mainz - Eine mögliche Koalition von Union und Grünen käme derzeit einer Umfrage zufolge weiterhin auf eine klare Mehrheit. Im ZDF-Politbarometer legt die Union einen Prozentpunkt zu auf 28 Prozent. Dahinter liegen die Grünen mit 25 Prozent. Leichte Verluste müssen auch die SPD mit jetzt 13 Prozent und die AfD hinnehmen, die auf 12 Prozent kommt. Zulegen können hingegen die FDP und die Linken. Beide gewinnen jeweils einen Prozentpunkt hinzu und kommen auf 8 Prozent.

Grüne setzen Höhenflug fort

Grüne in ZDF-"Politbarometer" auf Augenhöhe mit der Union

Radfahrer fährt an Wahlplakaten vorbei

Umfrage kurz vor der Europawahl deutet auf Denkzettel für GroKo-Parteien hin

Wahlkabine in Hessen

"Politbarometer": Interesse an Europawahl so groß wie nie zuvor

Fahnen Deutschlands und der EU

Zwei Monate vor der Europawahl liegt die Union deutlich vorne

Robert Habeck

Grünen-Chef Habeck im "Politbarometer" erstmals als wichtigster Politiker genannt

Schild für Diesel-Fahrverbot in Stuttgart

Große Mehrheit gegen Diesel-Fahrverbote

Im "Politbarometer" legt die auf 16 Prozent zu.

SPD legt im neuen "Politbarometer" zu

Heils Vorschlag zu Grundrente stößt auf breite Zustimmung

Heils Vorschlag zu Grundrente stößt auf breite Zustimmung

CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer

ZDF-"Politbarometer"

Union legt nach Wahl von AKK zu - Kanzler-Fähigkeit wird angezweifelt

Neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer

"Politbarometer": Union legt nach Wahl von neuer CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer zu

Kramp-Karrenbauer in Umfrage vor Merz und Spahn

Kramp-Karrenbauer baut Vorsprung vor Mitbewerbern aus

Grüne bleiben in "Politbarometer" im Höhenflug

Grüne in ZDF-"Politbarometer" mit 22 Prozent weiter im Höhenflug

Supermodel und Geschäftsfrau Heidi Klum

Maries Modelcheck

Mode ist Politik oder: Warum hassen alle Heidi Klum?

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) und Vizekanzler Scholz (SPD)

Union und SPD rutschen in weiterer Umfrage ab

Spitzenkandidaten Bouffier (links) und Schäfer-Gümbel

Politbarometer: Grüne auch in Hessen im Höhenflug

Wahldesaster und Umfragetief: Olaf Scholz und Andrea Nahles mit ihrer SPD
Analyse

Wahl-Desaster in Bayern

Sechs Gründe für den Niedergang: Darum ist die SPD keine Volkspartei mehr

Von Dieter Hoß
GroKo verliert in Umfragen die Mehrheit - Grüne gleichauf mit SPD

ZDF-Projektion

GroKo ohne Merheit in fast allen Umfragen - Grüne und SPD im "Politbarometer" gleichauf

Grüne im "Politbarometer" zweitstärkste Kraft

"Politbarometer": Grüne erstmals gleichauf mit SPD zweitstärkste Kraft

Wahlplakate in Bayern

CSU verharrt auch nach Kampfansage auf Parteitag im Umfragetief

Regierungspartner Al-Wazir (l.) und Bouffier

"Politbarometer": Schwarz-grüne Mehrheit in Hessen in greifbarer Nähe

Ein Mann telefoniert vor fiktiver Wahlumfragegrafik.

AfD und Grüne legen in "Politbarometer" weiter zu

SPD Martin Schulz

Umfragetief

Der Abwärtstrend der SPD setzt sich fort

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, würden elf Prozent die AfD wählen

Politbarometer

AfD überholt erstmals die Grünen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(