HOME

Forsa-Umfrage: Schröder einen Punkt vor Merkel

Die Union ist in der Wählergunst leicht gefallen. In der wöchentlichen Politumfrage von stern und RTL liegt sie jetzt bei 46 Prozent, ein Punkt weniger als in der Vorwoche. Die FDP gewann einen Punkt hinzu und erreicht 7 Prozent. Unverändert blieben die Werte aller anderen Parteien: SPD 26, Grüne 12 und PDS 5 Prozent. Für sonstige Parteien würden sich 4 Prozent der Deutschen entscheiden.

In der Kanzlerpräferenz liegt Gerhard Schröder knapp vor CDU- und Unions-Fraktionschefin Angela Merkel. Auf die Frage, wen sie als Kanzler bevorzugen würden, nannten 35 Prozent der Bundesbürger Schröder, 34 stimmten für Merkel. Für keinen von beiden würden sich 31 Prozent der Deutschen entscheiden. In den ersten drei Monaten des Jahres hatte Merkel noch leicht vor Schröder gelegen, seit Mitte April hat Schröder wieder einen leichten Vorsprung.

(Datenbasis: 2007 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger zwischen dem 17. und 21. Mai. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte)

print