HOME

Lese- und Hörbuchtipps: Für Kreuzfahrtfans: Die sind die schönsten Bildbände, Bücher und Podcasts

Wie sehr Kreuzfahrten im Trend liegen, lässt sich im Wortsinn in der thematisch passenden Literatur ablesen. Bei einer ganzen Reihe von Sachbüchern, Krimis und Youtubern dreht sich alles um Kreuzfahrtschiffe.

Die Kreuzfahrt von A-Z  Nach seinem erfolgreichen Kreuzfahrt-ABC "Schläft das Personal auch an Bord?" hat Andreas Likoschik einen nicht minder witzigen Nachfolgeband vorgestellt. Der Autor und Psychologe gilt als der "Loriot der Kreuzfahrtwelt". Er beschreibt nicht nur äußerst kurzweilig die Marotten seiner Mitfahrer, sondern gibt auch den einen oder anderen praktischen Tipp für First Time Cruiser und Repeater.  "Ist das Schiff schon mal untergegangen? Das neue Kreuzfahrt ABC" von Andreas Lukoschik. Erschienen im Verlag Kiepenheuer & Witsch, 320 Seiten, Preis: 18 Euro.

Die Kreuzfahrt von A-Z

Nach seinem erfolgreichen Kreuzfahrt-ABC "Schläft das Personal auch an Bord?" hat Andreas Likoschik einen nicht minder witzigen Nachfolgeband vorgestellt. Der Autor und Psychologe gilt als der "Loriot der Kreuzfahrtwelt". Er beschreibt nicht nur äußerst kurzweilig die Marotten seiner Mitfahrer, sondern gibt auch den einen oder anderen praktischen Tipp für First Time Cruiser und Repeater.

"Ist das Schiff schon mal untergegangen? Das neue Kreuzfahrt ABC" von Andreas Lukoschik. Erschienen im Verlag Kiepenheuer & Witsch, 320 Seiten, Preis: 18 Euro.

Noch sind die Internettarife an Bord von Kreuzfahrtschiffen maßlos überteuert. Da wird der Zeitvertreib mit dem Hochladen von Fotos und Teilen in den sozialen Netzwerken schnell zu einem teuren Vergnügen. Deshalb lautet die einfache Formel an Bord: Seetage sind Lesetage.

Einige Schiffe, wie zum Beispiel die "Queen Mary 2" sind stolz auf ihre Bibliothek: Räume mit gemütlichen Sofas, Sesseln, Schreibtischen und Blick auf den Bug. Der schwimmende Lesesaal besteht aus dunklen Mahagoni-Schränken, in denen hinter Glas 10.000 Bände untergebracht sind.

Die mit 10.000 Büchern bestückte Bibliothek der "Queen Mary 2" von Cunard

Die mit 10.000 Büchern bestückte Bibliothek der "Queen Mary 2" von Cunard

Auf den Schiffen von Tui Cruises geht es anders zu: "Leselounge" heißt auf der "Mein Schiff 2" die Bücherhalle, eine Regalecke in der Lobby mit knapp 1000 Taschenbüchern. Und an Bord von US-Schiffen mit einem überwiegend englischsprachigen Publikum sollte man sich schon vor dem Ablegen mit deutschsprachiger Lektüre eingedeckt haben, die man bereits im Gepäck bei sich oder auf den E-Book-Reader geladen hat.

Nicht nur für unterwegs zum Schmökern im Deckchair, auf dem Balkon oder in der Kabine eignen sich unsere Lesetipps, die wir auf den folgenden Seiten der Fotostrecke vorstellen. Einige der Empfehlungen richten sich auch an Anfänger, die noch nie eine Kreuzfahrt unternommen haben und zum Warmwerden mit dem Thema bereits zu Hause Seeluft schnuppern möchten.

Kreuzfahrtschiff erreicht Taufhafen: "Aida Prima" läuft erstmals Hamburg an

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.