HOME

Lese- und Hörbuchtipps: Für Kreuzfahrtfans: Die sind die schönsten Bildbände, Bücher und Podcasts

Wie sehr Kreuzfahrten im Trend liegen, lässt sich im Wortsinn in der thematisch passenden Literatur ablesen. Bei einer ganzen Reihe von Sachbüchern, Krimis und Youtubern dreht sich alles um Kreuzfahrtschiffe.

Die Kreuzfahrt von A-Z  Nach seinem erfolgreichen Kreuzfahrt-ABC "Schläft das Personal auch an Bord?" hat Andreas Likoschik einen nicht minder witzigen Nachfolgeband vorgestellt. Der Autor und Psychologe gilt als der "Loriot der Kreuzfahrtwelt". Er beschreibt nicht nur äußerst kurzweilig die Marotten seiner Mitfahrer, sondern gibt auch den einen oder anderen praktischen Tipp für First Time Cruiser und Repeater.  "Ist das Schiff schon mal untergegangen? Das neue Kreuzfahrt ABC" von Andreas Lukoschik. Erschienen im Verlag Kiepenheuer & Witsch, 320 Seiten, Preis: 18 Euro.

Die Kreuzfahrt von A-Z

Nach seinem erfolgreichen Kreuzfahrt-ABC "Schläft das Personal auch an Bord?" hat Andreas Likoschik einen nicht minder witzigen Nachfolgeband vorgestellt. Der Autor und Psychologe gilt als der "Loriot der Kreuzfahrtwelt". Er beschreibt nicht nur äußerst kurzweilig die Marotten seiner Mitfahrer, sondern gibt auch den einen oder anderen praktischen Tipp für First Time Cruiser und Repeater.

"Ist das Schiff schon mal untergegangen? Das neue Kreuzfahrt ABC" von Andreas Lukoschik. Erschienen im Verlag Kiepenheuer & Witsch, 320 Seiten, Preis: 18 Euro.

Noch sind die Internettarife an Bord von Kreuzfahrtschiffen maßlos überteuert. Da wird der Zeitvertreib mit dem Hochladen von Fotos und Teilen in den sozialen Netzwerken schnell zu einem teuren Vergnügen. Deshalb lautet die einfache Formel an Bord: Seetage sind Lesetage.

Einige Schiffe, wie zum Beispiel die "Queen Mary 2" sind stolz auf ihre Bibliothek: Räume mit gemütlichen Sofas, Sesseln, Schreibtischen und Blick auf den Bug. Der schwimmende Lesesaal besteht aus dunklen Mahagoni-Schränken, in denen hinter Glas 10.000 Bände untergebracht sind.

Die mit 10.000 Büchern bestückte Bibliothek der "Queen Mary 2" von Cunard

Die mit 10.000 Büchern bestückte Bibliothek der "Queen Mary 2" von Cunard

Auf den Schiffen von Tui Cruises geht es anders zu: "Leselounge" heißt auf der "Mein Schiff 2" die Bücherhalle, eine Regalecke in der Lobby mit knapp 1000 Taschenbüchern. Und an Bord von US-Schiffen mit einem überwiegend englischsprachigen Publikum sollte man sich schon vor dem Ablegen mit deutschsprachiger Lektüre eingedeckt haben, die man bereits im Gepäck bei sich oder auf den E-Book-Reader geladen hat.

Nicht nur für unterwegs zum Schmökern im Deckchair, auf dem Balkon oder in der Kabine eignen sich unsere Lesetipps, die wir auf den folgenden Seiten der Fotostrecke vorstellen. Einige der Empfehlungen richten sich auch an Anfänger, die noch nie eine Kreuzfahrt unternommen haben und zum Warmwerden mit dem Thema bereits zu Hause Seeluft schnuppern möchten.

Kreuzfahrtschiff erreicht Taufhafen: "Aida Prima" läuft erstmals Hamburg an

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(