VG-Wort Pixel

Buenos Aires Vor dem Flug einer Boeing 747 der Lufthansa: Schleppfahrzeug fängt Feuer

Die Boeing 747-8 der Lufthansa mit der Kennung D-ABYP auf dem Flughafen von Buenos Aires
Die Boeing 747-8 der Lufthansa mit der Kennung D-ABYP auf dem Flughafen von Buenos Aires
© Screenshot Youtube
Schrecksekunden für den Rückflug von LH511 nach Frankfurt: Auf dem Flughafen Ezeiza in Buenos Aires gerät vor dem Bug eines Jumbojets der Lufthansa ein Pushback-Fahrzeug in Brand.

Das hätte ein Drama werden können, doch das Bodenpersonal des Flughafens Ezeiza von Buenos Aires brachte die brenzlige Situation schnell unter Kontrolle. Bei einem Routinevorgang, dem Pushback-Verfahren, geriet das Schleppfahrzeug in Brand.

Plötzlich schießen aus dem Pushback-Fahrzeug dunkle, schwarze Rauchwolken in die Höhe, wie ein von "Entre Ríos Noticias" hochgeladenes Video auf Youtube zeigt. Sofort eilen Flughafenmitarbeiter mit Feuerlöschern herbei. Löschflüssigkeit und Schaum verhindern Schlimmeres, nämlich ein Ausbreiten auf den Flugzeugrumpf.

Brand ist schnell unter Kontrolle

Zum Verlassen der Parkposition hebt das stark motorisierte und bis zu 70 Tonnen Ballastgewicht beschwerte Spezialfahrzeug das Bugfahrwerk des Flugzeuges an oder drückt es mit einer Schleppstange in Richtung Vorfeld, wo die Cockpit-Crew die Triebwerke anlässt, ehe die Maschine zur Startbahn rollt.

Erst im Juni 2018 war es zu einem ähnlichen Zwischenfall am Flughafen Frankfurt mit einem Airbus A340-300 der Lufthansa gekommen. Damals sprangen die Flammen vom Schlepper auf den vorderen Teil des zum Glück leeren Flugzeuges über und setzten den Bugbereich in Brand: Unter dem Cockpit schmolz sogar die Aluminiumhaut. Der Airbus konnte nicht mehr repariert werden und musste abgeschrieben werden.

Die Überprüfung des sechseinhalb Jahre alten Jumbojets in Buenos Aires ergab, dass die Maschine unbeschädigt blieb. Mit knapp zwei Stunden Verspätung konnte die Boeing zu ihrem Nachtflug zurück nach Deutschland starten und landete nach einer Flugzeit von 12:30 Stunden am Sonntagmittag sicher in Frankfurt.

Bei der Boeing 747-8 mit dem Kennzeichen D-ABYP und dem Taufnahmen "Nordrhein-Westfalen" handelt es sich um ein besonderes Flugzeug. Es ist der 1500. Jumbojet, der die Werkstore in der Boeing-Fabrik in Everett im Bundesstaat Washington verlassen hat. Inzwischen hat Boeing angekündigt, den Bau des seit 1968 in verschiedenen Versionen produzierten Flugzeugmusters 2022 einzustellen.

Quellenwww.aeroin.nethttps://simpleflying.comwww.flightradar24.com

Ergänzung am 5. Januar, 9:55 Uhr:

Nach Angaben der Lufthansa war die Maschine nicht kurz vor dem Start. Es befanden sich weder Passagiere noch Crew-Mitglieder an Bord, als sich der Brand nach der Bereitstellung des Schleppers ereignete.

Flugzeug

Sehen Sie im Video: Reiseblogger zeigt – so sehen die geheimen Schlafkabinen von Flugzeug-Crews aus.

Lesen Sie auch:

Flugzeugschlepper in Flammen: Landet der Lufthansa-Airbus auf dem Schrottplatz?

Feuer am Singapore Airport: Schleppfahrzeug schwärzt Boeing ein

Das sind die größten Flugzeug-Friedhöfe der Welt

tib

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker