HOME

Ungewöhnlicher Zwischenfall: Feuer am Singapore Airport: Schleppfahrzeug schwärzt Boeing ein

Es passierte um 4 Uhr nachts, als ein Pushback-Fahrzeug den Jet von Singapore Airlines zum Gate zog. Plötzlich fängt der Schlepper an zu brennen. Rauchwolken steigen auf. Zwei Videos zeigen den ungewöhnlichen Zwischenfall.

Singapore Airlines

Eine Boeing 777-200 von Singapore Airlines wurde durch den Brand eines Schleppfahrzeuges beschädigt.

Es war noch tief in der Nacht am Changi Airport in Singapur. Am Mittwoch gegen 4 Uhr morgens zog ein Spezialfahrzeug eine Boeing 777-200 von Singapore Airlines vom nächtlichen Standplatz zum Terminal 3.

Als der Schlepper gerade über die Brücke der Airport Boulevard Road mit dem maximal 250 Tonnen schweren Flugzeug fuhr, fing der Pushback-Fahrzeug Feuer, wie die "Strait Times" auf ihrer Website berichtet.

Wie ein auf Youtube hochgeladenes Video zeigt, waren rasch Löschfahrzeuge der Flughafenfeuerwehr vor Ort und brachten den Brand unter Kontrolle. Zum Glück befanden sich noch keine Passagiere an Bord, wie ein Pressesprecher von Singapore Airlines der Zeitung bestätigte. Jedoch saß ein Flughafenmitarbeiter im Cockpit der Großraummaschine. Dieser konnte sich über eine Notrutsche in Sicherheit bringen.

Ein weiteres Youtube-Video zeigt die aufsteigenden Rauchschwaden in der Nacht und den Zustand der Boeing 777-200 im Mittwochmorgen bei Tageslicht.

Der zweistrahlige Jet mit der Kennung 9V-SQK war ursprünglich für den Flug von Singapur nach Hongkong bestimmt. Doch die Flammen und der Rauch schwärzten den vorderen Teil des Rumpfes so sehr, dass die Maschine nicht mehr einsatzbereit war und repariert werden muss. Außerdem soll das Bugfahrwerk beschädigt sein.

Für den um 7:35 Uhr geplanten Flug nach Hongkong organisierte die Airline einen Ersatzmaschine. Schließlich konnte der Flug mit der Nummer SQ890 mit 13 Minuten Verspätung losrollen und erreichte sein Ziel nach einer Flugdauer von drei Stunden und 38 Minuten fast pünktlich. Von dem ungewöhnlichen Zwischenfall mit dem hochtechnisierten Flugzeugschlepper haben die Passagiere nichts mitbekommen.


Lesen Sie auch und sehen Sie sich die Bilder der neuen Kabinenausstattung von Singapore Airlines im größten Flugzeug der Welt an:  "Neuer Airbus A380: Im Doppelbett über den Wolken schlummern."

tib

Wissenscommunity