So schön ist die Welt Die Kleinen Kykladen – wo das Wasser alles ist

Griechenland
Nach der Fangfahrt haben die Fischer ihre Boote im Hafen von Agios Georgios vor Iraklia festgemacht
© GUIZIOU Franck/hemis.fr/FOTOFINDER.COM
Wer die Kleinen Kykladen südlich von Naxos besucht, reist zurück in eine Zeit vor dem Massentourismus. Und dann ist da noch dieses türkisklare Wasser! Eine Fährfahrt von Insel zu Insel.
Von Raphael Geiger

Es gibt diesen Moment in der Kindheit von Dimitris Skopelitis, kein besonderer Moment, eher ein alltäglicher. Dennoch ist die Szene in seinem Gedächtnis geblieben. Skopelitis sitzt am Kai damals auf der Insel Amorgos, schaut aufs Meer und wartet auf das Schiff, das jeden Tag zur selben Uhrzeit kommt, er erwartet das Hupen, er steht bereit, als ihm ein Matrose die Leine zuwirft, er befestigt sie, er kann es nicht erwarten, aufs Schiff zu laufen, denn er weiß, wer auf der Brücke steht: sein Vater.

Dimitris Skopelitis, 31, Kapitän der Skopelitis-Fähre
Fast täglich steuert Kapitän Dimitris Skopelitis mit seiner Fähre die Kleinen Kykladen an
© Raphael Geiger

Mehr zum Thema


Wissenscommunity




Newsticker