VG-Wort Pixel

Exklusives Angebot Jetzt können "Dallas"-Fans eine Nacht auf der Southfork-Ranch verbringen

Schauspieler Larry Hagman vor der Southfork Ranch
Schauspieler Larry Hagman vor der Southfork-Ranch, die in "Dallas" eine wichtige Rolle spielte
© Tony Gutierrez / Picture Alliance
Die luxuriöse Ranch, auf der J.R. Ewing und seine Sippe in der Serie "Dallas" lebten, existiert wirklich. Das Gebäude diente zuletzt als eine Mischung aus Museum und Event-Zentrum. Jetzt aber können sich Superfans der Serie dort eine Nacht lang wie echte Öl-Tycoone fühlen.

Weiß und elegant steht sie da, auf dem gepflegten, grünen Rasen. Schon von weitem ist erkennbar: In dieser luxuriösen Villa leben keine armen Leute. Und das stimmt: Die Southfork-Ranch nahe Dallas, Texas, war jahrzehntelang das Zuhause der fiktiven Familie Ewing, bekannt aus der Erfolgsserie "Dallas". Besucher konnten sie gelegentlich besichtigen – doch jetzt ist es beinharten "Dallas"-Fans sogar möglich, eine Nacht hier zu verbringen.

Ursprünglich war das weißgetünchte Anwesen ein Wohnhaus für eine ganz reale Familie: die des Farmers Joe R. Duncan. Ab der zweiten "Dallas"-Staffel, für die 1978 die Dreharbeiten begannen, wurde auf seinem Grundstück die Serie gedreht. Anfangs lebten Duncan und seine Familie dennoch dort und versuchten, sich von den Filmleuten nicht stören zu lassen. Doch der große Erfolg der Serie sorgte bald dafür, dass nicht nur Schauspieler und Kameramänner das Haus belagerten, sondern vor allem massenweise Fans.

Übernachten auf der Southfork-Ranch

"Dallas"-Star Ken Kercheval
"Dallas"-Star Ken Kercheval ist mit 83 Jahren gestorben
© Lisa O'connor / DPA

Das gab den Ausschlag dafür, dass die Familie Duncan sich von dem Geld, das sie von der Produktionsfirma erhielt, ein neues Zuhause suchte. Sie behielt die Southfork-Ranch aber weiterhin und ließ die Macher der Serie dort schalten und walten. Zudem eröffnete Joe R. Duncan 1985 dort ein kleines "Dallas"-Museum, das der Familie zusätzlich nette Einnahmen bescherte.

Inzwischen gehört die Ranch einem Geschäftsmann, der sie als Event- und Konferenzzentrum benutzt. Viele Räume sind aber noch immer im originalen "Dallas"-Stil dekoriert. Und wer nicht nur "Dallas"-Superfan ist, sondern auch ein bisschen Gespartes auf dem Bankkonto hat, kann sich nun eine Nacht lang wie J.R. Ewing persönlich fühlen. Für 1928 US-Dollar können zwei Personen eine Nacht lang über das ganze Haus sowie den Pool der legendären Ranch verfügen. Für den stolzen Preis gibt es außer der Übernachtung immerhin noch Champagner, eine persönliche Führung über das Anwesen, die Option auf einen Ritt durchs Gelände und natürlich Zugriff auf die komplette "Dallas"-DVD-Kollektion. Abends bekommen die glücklichen Gäste "J.R.'s Steak Dinner" gekocht und morgens ein leckeres Frühstück an den Pool gebracht.

Ein gutes, aber leider teures Angebot

Wir müssen zugeben, das klingt nach einem wirklich netten Kurztrip. Jetzt müssen wir nur noch eine Ölquelle im Vorgarten finden, um uns den Spaß leisten zu können!

Quelle und weitere Infos:Website der Southfork-Ranch

wt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker