VG-Wort Pixel

Unfreiwillige Flugshow in Kanada Der schönste Sturz der Eishockey-Saison


Es ist ein Ritual in Kanada und den USA: Vor jedem Sportspektakel wird dort die Nationalhymne intoniert. Bei einem Eishockeymatch kommt dem Vorsänger auf Kufen jedoch ein Teppich in die Quere.

Singen und gleichzeitig Schlittschuh laufen - diese Kombination hätte sich ein Kanadier vorab besser einmal genauer überlegt, wie ein Youtube-Video zeigt. Keine Frage, der Mann ist - wie wohl der Großteil seiner Landsleute - auf den schmalen Kufen ziemlich sicher unterwegs, als er vor der Eishockeypartie der Vancouver Canucks und der Edmonton Oilers inbrünstig und gestenreich die kanadische Nationalhymne zum besten gibt. Doch "sicher" heißt nicht unbedingt "aufmerksam". Anders ist sein peinlicher Fauxpas vor den Augen der anwesenden Fans und Spieler jedenfalls nicht zu erklären.

Denn als der Sänger Richtung Mittelkreis abbiegt - weiterhin fröhlich trällernd - übersieht er offensichtlich völlig, dass dort ein roter Teppich ausgelegt ist. Und so kommt, was kommen muss: Der Mann fällt aus voller Fahrt hin, rutscht bäuchlings einige Meter übers Eis und stoppt - inzwischen sitzend - erst auf einem anderen Teil des Teppichs wieder ab.

Beeindruckend: Seine unfreiwillige Flugeinlage bringt den Mann überhaupt nicht aus dem Konzept, im Gegenteil. Nachdem er sich endlich aufgerafft hat, singt und fährt er einfach weiter, als wenn nichts geschehen wäre.

Im Netz ist das kurze Video bereits ein Hit, der inzwischen mehr als 2,5 Millionen Mal angeklickt wurde - Tendenz steigend. Letzteres dürfte auch daran liegen, dass der "Hechtsprung" mit jeder Wiederholung fast noch lustiger wird.

mod

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker