VG-Wort Pixel

Elbe-Hochwasser SC Magdeburg verlegt Handballspiel nach Aschersleben


Die Flutkatastrophe in Deutschland macht auch vor dem Sport nicht halt. Handball-Bundesligist SC Magdeburg muss das letzte Saisonspiel gegen Frisch Auf Göppingen in Aschersleben absolvieren.

Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat wegen des Elbe-Hochwassers sein letztes Saisonspiel von der heimischen Getec-Arena nach Aschersleben verlegt. Das Duell gegen Frisch Auf Göppingen wird nun am Samstag um 16.30 Uhr in der Ballhaus Arena angepfiffen. Das teilte der SCM am Freitag mit.

Zwar habe der Krisenstab aktuell keine flächendeckende Evakuierung von Magdeburg-Cracau und eine Sperrung der Arena vorgesehen. "Aber wir wollen keinesfalls die erwarteten knapp 6000 Zuschauer über die verbliebenen Zufahrtswege zur Getec-Arena führen. Wir sind der Überzeugung, dass die Verkehrswege für die Einsatzfahrzeuge von THW, Feuerwehr und anderer Hilfskräfte nicht zusätzlich belastet werden dürfen", teilte der Club in einer Erklärung mit.

Zudem könnten die Magdeburger Verkehrsbetriebe mit Blick auf die aktuelle Lage keine Zusatzfahrzeuge stellen und zudem grundsätzlich keinen Straßenbahnverkehr für Samstag zusichern. "Eine Durchführung des Bundesligaspiels in Magdeburg ist unsererseits mit Blick auf die Gesamtsituation, auch vor dem moralischen Hintergrund aktuell nicht mehr vertretbar", hieß es in der Mitteilung.

jat/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker