VG-Wort Pixel

Formel 1 in Großbritannien Raikkönen crasht in Leitplanke


Schrecksekunde in Silverstone: Nach einem heftigen Unfall von Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen wird der Große Preis von Großbritannien unterbrochen. Eine ramponierte Leitplanke musste repariert werden.

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich bei einem heftigen Crash in der ersten Runde des Großen Preises von Großbritannien verletzt. Der Ex-Weltmeister habe Schmerzen am rechten Knöchel und an der Hüfte, sagte ein Sprecher der Scuderia. Räikkönen hatte den Unfallort humpelnd verlassen und war im Auto des Formel-1-Arztes ins Streckenhospital gebracht worden.

Nach dem Unfall zu Beginn des Rennens in Silverstone wurde die Rote Flagge geschwenkt. Der Grand Prix soll nach einer längeren Unterbrechung wegen Arbeiten an einer beschädigten Leitplanke mit einer Safety-Car-Phase fortgesetzt werden.

Räikkönen hatte es mit seinem Wagen in der fünften Kurve über den Bordstein hinausgetragen. Als der Finne auf den Asphalt zurückkehren wollte, verlor er die Kontrolle und stieß mit Williams-Mann Felipe Massa zusammen. "Kimi hat einen Fehler gemacht", sagte Formel-1-Chef Bernie Ecclestone dem TV-Sender RTL. Räikkönens Wagen wurde heftig beschädigt, auch Massa konnte in seinem 200. Grand Prix nicht weiterfahren. "Ein Wochenende zum Vergessen", klagte Massa.

and/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker