HOME
Formel 1: Ferrari SF90

Ferrari "SF90"

Vettels neuer Ferrari: Kann die neue "rote Göttin" Mercedes' Silberpfeile abhängen?

Der italienische Formel-1-Rennstall Ferrari will nach elf titellosen Jahren wieder an vergangene Erfolge anknüpfen. Dabei helfen soll der "SF90" -  die neue "rote Göttin", die dem deutschen Rennfahrer Sebastian Vettel neues Feuer einflößen soll. Doch auch Mercedes schläft nicht.

Sebastian Vettel

Formel 1

Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt SF90

Sebastian Vettel

Vor Autovorstellung

Aufbruch für Vettel: Das ist neu bei Ferrari

Nico Rosberg

Ex-Formel-1-Weltmeister

Rosberg sieht Vettel bei Ferrari unter Zugzwang

Mit einer Mischung aus Enttäuschung und Wut blickt Sebastian Vettel kurz nach dem Rennen in Singapur in die Kamera

WM-Titel futsch?

Die Lehren aus Singapur: Vettel kann einem leidtun, weil er für Ferrari fährt

Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton (M.), Kimi Raikkonen (r.)  und Sebastian Vettel

Formel-1-Qualifying

"Hammertime" in Australien: Hamilton deklassiert Ferrari-Duo

Ferrari Sebastian Vettel

Formel 1

Angriff auf die Silberpfeile: Neuer Ferrari soll Sebastian Vettel zum WM-Titel tragen

Lewis Hamilton

Großer Preis von Italien

Hamilton-Sieg im Ferrari-Mekka: Vettel verliert WM-Führung

Sebastian Vettel verlängert bei Ferrari

Formel 1

Sebastian Vettel fährt weiter für Ferrari

Sebastian Vettel schaffte trotz Lenkproblemen einen Sieg beim GP von Ungarn

Formel 1

Sebastian Vettel siegt in Ungarn - Hamilton distanziert

Sebastian Vettel neuer Formel-1-Bolide, der Ferrari SF70H

Neuer Formel-1-Bolide

Sebastian Vettels Ferrari SF70H überrascht mit mächtiger Heckfinne

Abu Dhabi wird Felipe Massas letzter Auftritt in der Formel 1

Formel 1 2016

Titel-Thriller und gefährliche Gullydeckel: Das ABC der Saison

Lewis Hamilton feiert seinen Sieg in der Formel 1

Formel 1 in den USA

Hamilton siegt – ist die WM doch noch nicht entschieden?

Diese Leisten haben viele Jahre auf dem Buckel

Der Schuhmacher der Weltmeister

Siziliens Ledervirtuose

Lewis Hamilton fuhr die schnellste Trainingszeit.

Formel 1 in Barcelona

Hamilton mit Fabelrunde - doch Vettel hält sich wacker

Lewis Hamilton steht bei Mercedes vor einer Vertragsverlängerung.

Formel 1 - Mercedes

Streit über den Team-Funk - für Hamilton abgehakt

Sebastian Vettel feiert seinen ersten Sieg im Ferrari beim Grand-Prix in Malaysia

Formel-1-Grand-Prix in Malaysia

Vettel fährt ersten Sieg für Ferrari ein

So schaut's aus: Sebastian Vettel (r.) und Kimi Raikkönnen posieren mit dem neuen Formel-1-Ferrari, dem SF15-T

Ferrari präsentiert Formel-1-Wagen

Sebastian Vettel: "Ich kann es kaum erwarten"

Gute Laune beim vierfachen Weltmeister: Ferrari stellt den ersten Formel-1-Boliden für Sebastian Vettel vor

Formel 1: Offizielle Präsentation

Sebastian Vettel bekommt seinen ersten Ferrari

Wie erwartet verlässt Fernando Alonso Ferrari.

Formel 1

Ferrari bestätigt Trennung von Fernando Alonso

Formel 1 - Vettel wechselt zu Ferrari

"Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung"

Au Backe: Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel trennt sich von Red Bull

Formel 1

Vettel verlässt Red Bull

Während im Hintergrund das Fahrerfeld auf den Neustart wartet, säubern im Vordergrund Stewards die Rennstrecke

Formel 1 in Großbritannien

Raikkönen crasht in Leitplanke

Genesungswünsche an Schumacher

"Michael, jeden Tag bin ich dir nahe"

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.