HOME

2. Bundesliga: Aachen und Duisburg teilen sich die Punkte

Im 1000. Zweitliga-Spiel in der Clubgeschichte hatte Alemannia Aachen das Glück nicht auf seiner Seite: 2:2 hieß es am Ende gegen den MSV Duisburg.

Alemannia Aachen hat im Abstiegskampf einen Befreiungsschlag verpasst. Im 1000. Zweitligaspiel der Clubgeschichte kam Aachen gegen den MSV Duisburg nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus.

Nach der Führung durch Sergiu Radu (5. Minute) drehten die Duisburger Valeri Domovchiyski (29.) und Andre Hoffmann (66.) die Partie. Doch MSV-Innenverteidiger Branimir Bajic (67.), der von Aachens Stürmer Benjamin Auer angeschossen wurde, bescherte mit einem Eigentor der Alemannia im Jubiläumsspiel zumindest einen Punkt. 

Aachen gab nach dem Remis den letzten Tabellenplatz an den FC Ingolstadt ab. Die Duisburger, die auch im zweiten Spiel nach der Trennung von Trainer Milan Sasic sieglos blieben, fielen auf den 16. Platz zurück.

Dabei waren die Gäste über weite Strecken die bessere Mannschaft, einzig im Abschluss zeigten die MSV-Profis erneut ihre Schwachstelle. Effektiver agierten die Gastgeber, die durch Radus erstes Saisontor früh in Führung gingen und nur 72 Sekunden nach dem 1:2-Rückstand durch ein Eigentor von Bajic erneut jubeln konnten. Mehr Chancen hatte Aachen nicht.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity