HOME

2. Bundesliga: Greuther Fürth feiert Remis in Frankfurt

Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth hat nach dem 1:1 beim FSV Frankfurt seine Aufstiegsfeierlichkeiten fortgesetzt.

Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth hat nach dem 1:1 beim FSV Frankfurt seine Aufstiegsfeierlichkeiten fortgesetzt. Bei den Hessen reichte es für die etwas müden Fürther am Freitagabend nur zu einem Remis, doch nach dem Schlusspfiff zogen die Profis endlich ihre grünen Aufsteiger-T-Shirts über. Nach der Niederlage von Fortuna Düsseldorf bei Dynamo Dresden am vergangenen Montag standen die Franken bereits praktisch als Aufsteiger fest.

"Alle Eventualitäten können wir mit dem Spiel heute ausschließen. Wir haben unser Ziel endgültig geschafft", sagte Trainer Mike Büskens. Die Frankfurter dagegen feierten einen wichtigen Punkt auf dem Weg zum Klassenverbleib in der zweiten Liga. Björn Schlicke hatte die Gastgeber früh in Führung gebracht (17. Minute), Bernd Nehrig glich für Fürth in der 75. Minute per Foulelfmeter aus.

Gegen unkonzentrierte und nachlässige Gäste kam der defensiv ausgerichtete FSV vor 7120 Zuschauern im Volksbank Stadion zunächst zu einigen Möglichkeiten. Nach einem Freistoß von Zafer Yelen nutzte der ehemalige Fürther Schlicke aus kurzer Distanz schließlich die Chance zu seinem ersten Saisontor.

Fürth benötigte seinerseits einige lange Anlaufzeit, bevor es in der zweiten Spielhälfte seine bekannte Torgefahr entfaltete. Nach einem Foul des Frankfurters Cagara an Prib verwandelte Nehrig gegen den Tabellenzwölften sicher zum 1:1-Endstand.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity