HOME

Transfer-Gezerre: Wenger will Podolski behalten

Lukas Podolski will Arsenal verlassen. Angeblich soll ein Ausleih-Geschäft mit Inter Mailand abgemacht sein. Doch offensichtlich will ihn sein Coach nicht ziehen lassen.

Arsène Wenger (r.) und Lukas Podolski klatschen sich am Spielfeldrand ab - zufrieden ist der deutsche Weltmeister bei Arsenal aber nicht

Arsène Wenger (r.) und Lukas Podolski klatschen sich am Spielfeldrand ab - zufrieden ist der deutsche Weltmeister bei Arsenal aber nicht

Für Trainer Arsene Wenger ist ein möglicher Transfer von Fußball-Weltmeister Lukas Podolski von Arsenal London noch lange nicht beschlossene Sache. "Er ist ein Arsenal-Spieler und ich will, dass er bleibt", sagte der Trainer am Dienstag auf einer Pressekonferenz des englischen Erstligisten.

Die italienische Sporttageszeitung "Corriere dello Sport" hatte am Montag berichtet, Arsenal und der frühere Champions-League-Sieger Inter Mailand hätten sich bereits auf einen Wechsel des 29 Jahre alten Stürmers geeinigt, es fehle nur die offizielle Bestätigung. Wenger war zuletzt entsprechenden Fragen ausgewichen, Podolski sagte dem TV-Sender Sky Sport News HD: "Bislang sind das alles nur Gerüchte. Fakt ist: Ich habe Vertrag bis 2016."

Der Nationalspieler hatte zuletzt wiederholt seine Unzufriedenheit über sein Reservistendasein geäußert; auch in den letzten beiden Spielen kam er erneut nicht zum Einsatz.

tis/DPA / DPA

Wissenscommunity