HOME

Gerüchte über Abmachung: Tritt Klopp Ende Februar freiwillig zurück?

Sein BVB taumelt Richtung Abstieg - und Jürgen Klopp wirkt ratlos. Ausgerechnet das Derby gegen Schalke könnte einen Schlusspunkt unter seine Dortmund-Karriere setzen. Offenbar gibt es eine Abmachung.

Jürgen Klopp nach der Niederlage gegen Augsburg

Jürgen Klopp nach der Niederlage gegen Augsburg

Jürgen Klopp und Borussia Dortmund hatten sich so viel vorgenommen für den Start ins Jahr 2015. Doch nach zwei weiteren Spielen ohne Sieg steht fest: Die Krise bleibt. Der BVB ist im Jahr 2015 ein Abstiegskandidat.

Coach Klopp wirkt angeschlagen, er ringt um Antworten für den erneuten Fehlstart. Unweigerlich stellt sich auch die Trainerfrage. Klar ist, dass Dortmund seinen ehemaligen Erfolgs-Coach Klopp nicht entlassen wird. Das betonte Clubboss Hans-Joachim Watzke mehrfach - auch gegenüber dem stern. Doch hinter den Kulissen gibt es offenbar einen Plan. Die "Bild"-Zeitung glaubt zu wissen, dass es eine interne Deadline für den Trainer gibt. Die Zeitung berichtet, dass Klopp - sollte der BVB auch Ende Februar nach dem Derby gegen Schalke (28.2) auf einem Abstiegsplatz stehen - freiwillig zurücktreten wird.

Derzeit wirkt Klopp ratlos, er muss sich gezwungenermaßen von einer Durchhalteparole zur nächsten hangeln. "Heute Abend kann man uns alles vorwerfen. Und alles ist legitim", sagte er nach der 0:1-Niederlage gegen Augsburg. Selbst die treuen Fans auf der Dortmunder Südtribüne gehen mittlerweile auf die Barrikaden. Die Stimmung ist angespannt. Wird ausgerechnet das Derby zu Klopps letztem BVB-Spiel?

feh

Wissenscommunity