HOME

BUNDESLIGA: Leverkusener Serie gerissen

Bayer verlor mit 1:2 in Bremen sein erstes Saisonspiel, dafür verringerte der BVB seinen Rückstand und ist wieder im Titelrennen - seinen Brasilianern sei Dank.

Bundesliga-Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen hat mit der ersten Niederlage in dieser Saison an Vorsprung auf die Verfolger eingebüßt. Den Rheinländern schien das Champions-League-Chaos unter der Woche noch in den Beinen zu stecken, sie verloren am 15. Spieltag beim SV Werder Bremen mit 1:2. Zudem musste Kapitän Jens Nowotny in der 70. Minute nach einer Gelb-Rote Karte vom Platz. Während die Leverkusener ungeachtet der Sonntags-Partie zwischen Hertha BSC Berlin (24 Punkte) und Bayern München (32) dennoch weiterhin auf dem ersten Platz bleiben (36), verringerte Borussia Dortmund den Rückstand auf die Toppmöller-Truppe um zwei Punkte (34). Die Westfalen bezangen am Samstag den abstiegsbedrohten 1. FC Köln souverän mit 2:0.

Schneider nach Verletzung wieder fit

Nationalspieler Bernd Schneider brachte die Leverkusener nach seinem verletzungsbedingten Comeback zwar in der 38. Minute in Führung. Doch die zu Beginn verhalten agierenden Leverkusener kassierten beinahe postwendend den Ausgleich durch Bremens Rekord-Torschützen Marco Bode (39.). 13 Minuten nach der Pause erzielte Frank Verlaat den Siegtreffer für Werder. Nach dem Platzverweis von Leverkusens Kapitän und Nationallibero Jens Nowotny drängten die Gäste zwar auf den Ausgleich, konnten sich aber nicht mehr entscheidend durchsetzen.

Brasilianer bomben BVB weiter

Die Brasilianer Amoroso (17./Foulelfmeter) und Everthon (42.), sicherten Borussia Dortmund den siebten »Dreier« auf fremdem Feld. Als beste Auswärtsmannschaft der Liga wahrte der ehemalige Weltpokalsieger seine Chancen auf die Herbstmeisterschaft. Dagegen landete der 1. FC Köln nach dem zwischenzeitlichen Hoch wieder auf dem Boden der Tatsachen. Durch die sechste Heimniederlage verpassten die Kölner den Sprung vom vorletzten Platz.

Kaiserslautern bleibt ungeschlagen

Lauterns Nationalspieler Miroslav Klose schlug beim 3:0 gegen schwache Freiburger gleich zwei Mal (31./52.) zu. Der 21-Jährige erzielte seinen Saisontreffer fünf und sechs, dazwischen traf der Ägypter Hani Ramzy. Die Truppe von Ex-Weltmeister Andy Brehme bleibt damit in dieser Saison im Fritz-Walter-Stadion weiterhin ungeschlagen, während die vom Verletzungspech verfolgten Gäste aus dem Breisgau ihrer Form hinterherlaufen.

Borussia mit Achtungserfolg

Aufsteiger Borussia Mönchengladbach kam beim zu Hause weiter ungeschlagenen VfB Stuttgart zu einem 1:1-Achtungserfolg. Nachdem Timo Wenzel die Hausherren in der 48. Minute in Führung geschossen hatte, egalisierte Marco Küntzel eine Minute vor dem Schlusspfiff.

Rostock-Trainer vor Aus?

Gezählt scheinen die Tage von Rostocks Trainer Friedhelm Funkel nach der 1:2-Heimniederlage gegen Angstgegner VfL Wolfsburg. Nach den beiden Treffern von Tomislav Maric (32./65.) hallten »Funkel raus«-Rufe durch das Ostsee-Stadion. Der Anschlusstreffer der abstiegsbedrohten Gastgeber durch Markus Beierle fiel in der 89. Minute.

Umstrittene Platzverweise in Nürnebrg

Mit einer guten zweiten Hälfte sicherte sich der FC Schalke 04 den 3:0-Sieg beim 1. FC Nürnberg. Tomasz Hajto (61./Handelfmeter), und ein Doppelschlag von Ebbe Sand (beide 90.) stoppten den Aufwärtstrend des »Clubs« nach dem Sieg gegen Rostock und zuletzt dem Remis gegen Rekordmeister Bayern München. Zudem verloren die Nürnberger Marek Nikl (Rote Karte) und Tomasz Kos (Gelb-Rote Karte) durch umstrittene Platzverweise vorzeitig. Das goldene Tor von Martin Max (70.) sicherte TSV 1860 Münchens Trainer Peter Pacult beim 1:0 gegen Energie Cottbus den ersten Bundesliga-Heimsieg. Zuvor hatte Cottbus-Spieler Vragel da Silva die Rote Karte gesehen.

Wissenscommunity