HOME

Bundesliga-Transfers: Silvestre kommt, Sosa geht

Kurz vor Ende der Transferperiode kann Werder Bremen den nächsten Neuzugang vermelden. Der ehemalige französische Nationalspieler Mikaël Silvestre wechselt an die Weser. Die Bayern wurden hingegen noch einen Spieler los.

Einen Tag vor Schließung der Transferliste hat Werder Bremen den ehemaligen französischen Nationalspieler Mikaël Silvestre verpflichtet. Der 33 Jahre alte Abwehrspieler war zuletzt für Arsenal London aktiv und kommt ablösefrei zum Fußball-Bundesligisten. Der 40-fache Nationalspieler hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Silvestre, der schon bei Manchester United und Inter Mailand unter Vertrag stand, kann in der Innenverteidigung sowie als Linksverteidiger eingesetzt werden.

"Ich bin überzeugt, dass ich beide Positionen noch gut bekleiden kann", sagte der Profi. "Das ist ein neues großes Abenteuer für mich. Es gab auch andere Angebote, aber Thomas Schaaf und Klaus Allofs haben mich fasziniert." Mit Verweis auf seine Landsleute Johan Micoud und Valérien Ismaël, die mit Werder 2004 Meister und Pokalsieger wurden, sagte Silvestre: "Ich hoffe, dass ich ähnlich erfolgreich bin."

Silvestre ist der letzte Zugang bei Werder. "Es ist nichts mehr geplant", sagte Clubchef Klaus Allofs. Stattdessen wollen die Bremer noch Spieler abgeben, darunter Markus Rosenberg. "Es ist ja noch Zeit", erklärte Allofs einen Tag vor Ende der Transferperiode. Klappt es jetzt nicht, kann Rosenberg erst später wechseln.

Jose Sosa verlässt den FC Bayern

Fußball-Rekordmeister Bayern München ist seinen Neun-Millionen-Euro-Flop Jose Sosa kurz vor Toreschluss auf dem Transfermarkt doch noch losgeworden. Der Argentinier wechselt zum italienischen Erstligisten SSC Neapel. Das gaben die Bayern am Montag bekannt. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten die Klubs Stillschweigen, Sosa soll italienischen Medienberichten zufolge aber nur rund drei Millionen Euro gekostet haben.

Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler war 2007 von Estudiantes aus seiner Heimat an die Isar gekommen, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. In der vergangenen Rückrunde hatten die Bayern Sosa wieder an Estudiantes ausgeliehen, in den Planungen von Coach Louis van Gaal spielte er aber auch nach einer guten Halbserie dort keine Rolle mehr. Sosa bestritt für die Bayern 35 Liga- und zehn Europacupspiele.

Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat auf die Verletzung von Spielmacher Carlitos mit der Verpflichtung von DaMarcus Beasley reagiert. Gleichzeitig sucht der Fußball-Bundesligist Abnehmer für vier Spieler, darunter die ehemaligen Nationalspieler Mike Hanke und Jan Schlaudraff.

Beasley absolvierte am Montag die sportmedizinische Untersuchung und unterschrieb nach Vereinsangaben einen Zweijahresvertrag. Der 28- jährige US-Amerikaner spielte zuletzt für den schottischen Meister Glasgow Rangers und wechselt ablösefrei zu 96. Für die US-Nationalmannschaft absolvierte der Außenbahnspieler bisher 93 Länderspiele.

SID/dab / SID

Wissenscommunity