VG-Wort Pixel

Auftakt der 2. Bundesliga Remis-Festival zum Saisonstart


Mit drei Spielen ist die 2. Bundesliga in die neue Saison gestartet, alle endeten unentschieden. Absteiger Hertha BSC Berlin kam dabei nicht über ein 2:2 gegen den SC Paderborn hinaus.

Der Geheimfavorit FC Ingolstadt hat zum Saisonstart der 2. Fußball-Bundesliga den eingeplanten Sieg in den Schlussminuten verspielt. Die mit zahlreichen prominenten Neuzugängen verstärkten Oberbayern kamen gegen den FC Energie Cottbus am Freitagabend nur zu einem 2:2 (2:0), nachdem Gästestürmer Boubacar Sanogo eine Zwei-Tore-Führung des FCI unmittelbar vor dem Ende egalisiert hatte. Der FC St. Pauli musste sich nach einer mäßigen Vorstellung mit einem torlosen Remis bei Erzgebirge Aue begnügen. Bundesliga-Absteiger Hertha BSC kam im Abendspiel nicht über ein 2:2 gegen den SC Paderborn hinaus.

Damit ließen die Hauptstädter gleich zu Beginn zwei Punkte liegen. Die Überraschungsmannschaft der vergangenen Saison, als die Paderborner lange um den Erstliga-Aufstieg mitspielten, waren am Freitag durch Deniz Yilmaz (43. Minute) und Alban Meha (86./Foulelfmeter) zweimal in Führung gegangen. Ronny (64.) und Sami Allagui (88.) retteten Hertha zumindest das Remis.

Nur 23.404 Zuschauer - der DFB hatte als Strafe für die Vorkommnisse beim Relegationsspiel in Düsseldorf die Stadionkapazität beschränkt - sahen gefährlich konternde Paderborner. In der turbulenten Schlussphase hatten beide Teams noch eine Reihe von Möglichkeiten. Nach einem Foul von Roman Hubnik an Thomas Bertels gab es Elfmeter für die Gäste, den Meha verwandelte. Doch nach Freistoß von Ronny glich Allagui nochmals aus.

FC Ingolstadt hat aufgerüstet

Nach der fast dreimonatigen Sommerpause erzielte Ingolstadts Kapitän Stefan Leitl (18. Minute, 27./Handelfmeter) die ersten beiden Treffer der Saison. Gegen uninspirierte Brandenburger schien der Routinier damit schon for die Vorentscheidung gesorgt zu haben. Doch Energie-Neuzugang Sanogo (80./88. Minute) bescherte den Gästen mit einem Doppelpack kurz vor Schluss noch ein Remis. Beide Male traf der frühere Bundesligaprofi per Kopf.

Der FCI wird dank großer Sommer-Investitionen in starke Akteure wie Christian Eigler (Nürnberg), Ümit Korkmaz (Frankfurt) und Danny da Costa (Leverkusen) von fast der Hälfte aller Zweitliga-Trainer zu den Mitfavoriten auf den Aufstieg gezählt. Auch der FC St. Pauli gilt wieder als heißer Bundesliga-Anwärter - zum Start sackten die Hamburger in Aue aber nur ein Pünktchen ein. Spielerisch lief bei den Kiezkickern kaum etwas zusammen, die wenigen Möglichkeiten blieben ungenutzt. Marius Ebbers verpasste kurz nach Wiederanpfiff per Kopf-Großchance (50.) knapp den Siegtreffer.

dho/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker