HOME

Stern Logo Bundesliga

Bundesliga am Sonntag: Schalke bleibt sieglos, Wolfsburg patzt beim FCA

Der FC Schalke 04 und Bayer 04 Leverkusen haben sich am Sonntag unentschieden getrennt. Auch Wolfsburg kam beim FC Augsburg nicht über ein torloses Remis hinaus. Der BVB zerlegte zuvor den VfB Stuttgart.

Bayer 04 Leverkusen gegen FC Schalke 04 in der Bundesliga

Bayer 04 Leverkusen gegen FC Schalke 04 in der Bundesliga: Am Ende teilten die beiden Teams die Punkte

In der Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 auch das fünfte Spiel infolge nicht gewonnen. Bei Bayer 04 Leverkusen gab es ein 1:1-Unentschieden. Der VfL Wolfsburg kam derweil in Augsburg nicht über ein torloses Remis hinaus. Der Nutznießer dieser Siegesflaute im oberen Tabellendrittel war - neben dem FC Bayern, der ohnehin einsame Kreise an der Spitze dreht - Borussia Dortmund. Der BVB hatte am Nachmittag seinen zweiten Platz acht Punkte hinter dem FC Bayern München mit einem klaren 4:1 über den VfB Stuttgart gefestigt. Der Vorsprung auf Wolfsburg beträgt nun sieben Punkte.

Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04

Bayer Leverkusen und Schalke 04 bleiben im Mittelmaß stecken. Das 1:1 (0:0) reicht beiden Clubs nicht zum Angriff auf die Spitzenplätze. Eric Choupo-Moting (50.) erzielte in dem für beide Clubs wegweisenden Spiel am Sonntag die Führung. Ein Eigentor von Sascha Riether (85.) rettete die Hausherren vor der Pleite. Das Team von Roger Schmidt kam nach der Champions-League-Enttäuschung auch in der Bundesliga nicht vom Fleck. Bayer bleibt Tabellensechster. Die Elf von Trainer André Breitenreiter ist punktgleich Achter.

FC Augsburg - VfL Wolfsburg 

Die rätselhafte Auswärtsschwäche des VfL Wolfsburg hat sich auch beim in dieser Saison heimschwachen FC Augsburg fortgesetzt. Beim 0:0 am Sonntagabend waren die abstiegsbedrohten Gastgeber, die mit dem Remis immerhin die direkten Abstiegsplätze verlassen konnten, bei ihrem 150. Spiel in der Bundesliga einem Erfolg näher. Kapitän Paul Verhaegh (43. Minute) und Dominik Kohr (61.) vergaben vor 27.081 Zuschauern jedoch die größten Torchancen. Die Wolfsburger ließen die Qualitäten eines Topteams und den absoluten Siegeswillen über weite Strecken vermissen. Die Schlussminuten musste der Tabellendritte mit zehn Mann überstehen; Dante sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (85.).

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 4:1

Neuer Trainer, altes Leid - der VfB Stuttgart hat gegen Borussia Dortmund seine Talfahrt auch fünf Tage nach der Trennung von Alexander Zorniger fortgesetzt. Unter der Regie von Interimscoach Jürgen Kramny kassierten die vom Abstieg bedrohten Schwaben am Sonntag beim 1:4 (1:2) die dritte Niederlage in Serie. Doch anders als bei den beiden deutlichen 0:4-Schlappen zuvor gegen den FC Bayern und den FC Augsburg war ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar. Dank der Tore von Gonzalo Castro (3. Minute), Pierre-Emerick Aubameyang (19./90.) und Georg Niedermeier (Eigentor/65.) festigte der BVB vor 81.359 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park nach zuletzt zwei Pflichtspiel-Schlappen den zweiten Tabellenplatz. Den Treffer für den lange Zeit mutigen VfB erzielte Daniel Didavi (40.).

fin / DPA

Wissenscommunity