HOME

Stern Logo Bundesliga

Rückkehr von Trainer-Legende: Was Jupp Heynckes die letzten vier Jahre so getrieben hat

Trainer-Legende Jupp Heynckes wird wohl wieder Coach des FC Bayern München. Die vergangenen Jahre wurde es ruhig um einen der erfolgreichsten Trainer und Spieler der deutschen Fußballgeschichte. Er sagte: "Es ist angenehm im Alltagsmodus unterzutauchen".

"Ich habe zwar etwas gegen Endgültigkeit. Aber ich kann Ihnen versichern: Ich habe nicht vor, noch einmal zu trainieren. Ich hatte einen würdigen Abschluss", sagte Jupp Heynckes dem "Spiegel" nach Triple-Gewinn und Karriereende beim FC Bayern München 2013. Doch nach vier Jahren im Ruhestand juckt es Heynckes offenbar doch nochmal: Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird er wieder Trainer des Rekordmeisters, soll die - für Bayernverhältnisse - sportliche Krise beenden.

Eigentlich hatte sich Heynckes in sein Haus zwischen Mönchengladbach und der niederländischen Grenze zurückgezogen, um sein Rentnerdasein zu genießen - auf einem renovierten Bauernhof im idyllischen Schwalmtal, den er "Casa de los Gatos" (Haus der Katzen) taufte. Dort wollte der 72-Jährige mit seiner langjährigen Ehefrau Iris seinen Lebensabend verbringen, mit Tieren und weit weg von der Hektik des Fußball-Geschäfts, das viele Jahre sein Leben war. Seit 1967 ist er mit ihr verheiratet, die beiden haben eine erwachsene Tochter.

Uli Hoeneß holt seinen Freund Jupp Heynckes zurück

Einen der wenigen Einblicke in sein Privatleben gewährte Heynckes am Ende seiner Trainerzeit 2013, als Kameras des Vereinsfernsehens der Bayern ein Mannschaftsessen in seinem Garten begleiteten. Dort zeigte er sein Bauernhaus samt Hof mit Teichlandschaft - und natürlich: seinen großen Schäferhund Cando. "Es ist angenehm, als Privatmann zu leben und im Alltagsmodus unterzutauchen", sagte er später. Dort verbrachte er also die letzten vier Jahre, entspannt und zurückgezogen, wie es immer seine Art war.

Der Freundschaft zu Uli Hoeneß wird es wohl zu verdanken sein, dass er nun von diesen Plänen abrückt, um erneut den FC Bayern zu trainieren. Der ehemalige Nationalspieler und Weltmeister von 1974 trainierte die Münchner bereits von 1987 bis 1991, gut einen Monat im Jahr 2009 und von 2011 bis 2013. Seine letzte Amtszeit krönte er mit dem Gewinn des Triples aus Meisterschaft, Champions League und DFB-Pokal und setzte sich anschließend zur Ruhe.

fin / fin

Wissenscommunity