HOME

Stern Logo Bundesliga

Nachfolger von Karl-Heinz Rummenigge: Rückkehr zum FC Bayern? Kahn befeuert Gerüchte um seine Zukunft

Wird Oliver Kahn der neue starke Mann beim FC Bayern? Spekuliert wird darüber schon seit längerem. Im ZDF hat sich der frühere Bayern-Keeper nun zu den Gerüchten geäußert. 

Oliver Kahn ist für eine Position in der Chefetage des FC Bayern München im Gespräch

Oliver Kahn ist für eine Position in der Chefetage des FC Bayern München im Gespräch

DPA

Oliver Kahn in der Vereinsführung des FC Bayern München - seit längerer Zeit kursieren Gerüchte um einen Wechsel der Torwart-Legende in ein Büro an der Säbener Straße. Am Rande des Bundesliga-Spiels von Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach im ZDF befeuerte Kahn, der als TV-Experte für den Mainzer Sender arbeitet, diese Spekulationen nun weiter. "Der Verein, für den ich 14 Jahre gespielt habe, ist immer ein Thema. Aber alles zu seiner Zeit." Weiter bestätigte er zumindest lockere Gespräche: "Natürlich sprechen wir miteinander. Ich spreche auch mit Uli Hoeneß. Da geht es um vieles. Warum muss es da immer um Positionen gehen?"

Kahn wird als möglicher Nachfolger von Karl-Heinz Rummenigge, seit 2002 Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, gehandelt. Rummenigge hatte am Freitag seinen Vertrag beim Rekordmeister bis Ende 2021 verlängert. Für Kahn hat diese Personalie keinerlei Auswirkungen auf seine eigenen Pläne. "Für mich bedeutet das überhaupt gar nichts", erklärte er im ZDF. 

Oliver Kahn spielt laut Uli Hoeneß eine Rolle

Mehrere Medien spekulieren, dass der 49-Jährige Anfang 2021 in die Führungsetage wechseln könnte und somit der Übergang nach Rummenigges Vertragsende in der Chefetage fließend wäre. 

Wenn es nach Uli Hoeneß ginge, könnte Kahn durchaus Nachfolger des aktuellen Vorstandschefs werden. "Ich kann Ihnen versichern, dass der Name Oliver Kahn in unseren Überlegungen eine Rolle spielt", hatte Hoeneß vor gut drei Wochen bei der Jahreshauptversammlung gesagt.

Der Bayern-Präsident schloss eine Übergangslösung mit Kahn als Sportvorstand neben Rummenigge jedoch aus: "Oliver Kahn kommt dann infrage, wenn Karl-Heinz aufhören sollte. Und bis dahin werden wir uns in Ruhe gedulden und ihn warmhalten." "Einem Kaliber wie Karl-Heinz Rummenigge nachzufolgen, ist keine einfache Sache", bemerkte Hoeneß.

Links steht Uli Hoeneß im Anzug vor einem großen FC Bayern-Wappen, rechts liegt er als jüngerer Mann im Krankenhausbett
vit/tkr

Wissenscommunity