HOME

Stern Logo Bundesliga

Mindestens 30 Millionen Ablöse: Hummels soll bereits mit Bayern verhandeln

Die Spekulationen um einen Wechsel von BVB-Kapitän Mats Hummels zum Rivalen FC Bayern München werden durch Medienberichte neu befeuert. Es wird sogar schon eine mögliche Ablöse gehandelt.

Mats Hummels vom BVB, hier auf einer Pressekonferenz, wird mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht

Mats Hummels vom BVB wird mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht

Dieser Wechsel wäre die Transferüberraschung vor der EM und ein Nackenschlag für alle BVB-Fans: Mats Hummels liebäugelt offenbar mit einer Rückkehr zum FC Bayern München. Ein möglicher Wechsel des Weltmeisters zu seinem Jugendverein nimmt offenbar konkrete Formen an. Nach Informationen der "Bild" laufen die Verhandlungen bereits. Das Blatt spekuliert über eine Ablöse von mindestens 30 Millionen Euro und zitiert Hummels Vater und Berater: "Wir schließen gar nichts aus - weder einen Wechsel zu Barcelona noch zu Bayern München." Auch gegenüber der "Süddeutschen" sprach Hermann Hummels über einen möglichen Wechsel, nannte "sieben bis zehn gute Vereine in Europa", zu denen "natürlich" auch der FC Bayern gehöre. Sein Sohn denke darüber nach "in andere Sphären vorzustoßen".

Besondere Brisanz bekommen die Aussagen von Vater Hummels deswegen, weil sie eine Kehrtwende darstellen. Im "Bitburger Fantalk" auf Sport1 schloss er im Januar einen Wechsel seines Sohnes zum FC Bayern noch kategorisch aus. "Das ist utopisch", wird Hermann Hummels vom Sender zitiert. 

Mats Hummels selbst hatte die Spekulationen erst angeheizt: Nach dem Sieg über Hertha BSC Berlin im DFB-Pokal-Halbfinale hatte er gesagt: "Ich denke, dass, wenn ich sie irgendwann getroffen habe und sie im Nachhinein erkläre, viele es verstehen werden, warum es so schwierig für mich ist." Eine besonders schwere Entscheidung? Das klingt schon arg nach dem FC Bayern, der bereits Mario Götze und Robert Lewandowski an die Säbener Straße lotste. Einen Wechsel zu einem Topklub im Ausland könnte man schließlich aus der BVB-Perspektive deutlich eher nachvollziehen. 

Mats Hummels im Tausch für Mario Götze?

Und apropos Mario Götze: Seit Wochen halten sich hartnäckige Spekulationen, das der in München noch nicht durchgestartete Weltmeistertorschütze mit einer Rückkehr zum BVB liebäugeln würde. Bahnt sich da ein Tausch an? Die Verantwortlichen beider Klubs halten sich natürlich komplett bedeckt, auch wenn beim BVB keiner Müde wird zu betonen, dass man alle Leistungsträger gerne behalten würde. Geschäftsführer Joachim Watzke ging in der "Süddeutschen" noch einen Schritt weiter: "Um Mats werde ich kämpfen, wie ich noch nie um einen Spieler gekämpft habe", sagte er.

fin

Wissenscommunity