VG-Wort Pixel

BVB: Donyell Malen wechselt zu Borussia Dortmund

GERMANY ONLY: DONYELL MALEN BORUSSIA DORTMUND
GERMANY ONLY: DONYELL MALEN BORUSSIA DORTMUND
© Imago Images
Der Wunschspieler ist da: Stürmer Donyell Malen kommt von der PSV Eindhoven nach Dortmund und geht künftig für den BVB auf Torejagd.

Der Wechsel von Stürmer Donyell Malen von der PSV Eindhoven zu Borussia Dortmund ist perfekt. Wie der BVB am Dienstag vermeldete, hat der 22-Jährige einen Vertrag bis 2026 beim DFB-Pokalsieger unterschrieben.

Die Ablöse für Malen soll Medienberichten zufolge bei rund 30 Millionen Euro liegen. Der Kontrakt des niederländischen Nationalspielers in Eindhoven wäre noch bis 2024 gültig gewesen.

"Borussia Dortmund ist ein europäischer Top-Klub, der in der Bundesliga immer ganz oben mitspielt und auch in der Champions League hohe Ansprüche an sich selbst hat", erklärte Malen seinen Wechsel. "Ich kann es kaum erwarten, mit meinen neuen Teamkollegen auf dem Platz zu stehen, mich mit den Besten messen zu können. Und natürlich bin ich gespannt auf die Fans und das Stadion, von dem ganz Europa schwärmt", ergänzte er.

Überraschend kommt der Transfer Malens nicht mehr, er war bei der Borussia seit Wochen der Wunschkandidat für die Offensive. Seit dem Wochenende weilte er zudem bereits im Dortmunder Trainingslager in Bad Ragaz.

Donyell Malen zum BVB: Ausgebildet bei Ajax und Arsenal

Malen gilt als Nachfolger von Jadon Sancho, den der BVB zur kommenden Saison an Manchester United abgibt.

"Donyell ist ein Spieler mit großem Offensivpotenzial, der Torgefahr ausstrahlt, seine Kreativität einbringt und über hohes Tempo verfügt", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. "Er kann in verschiedenen Systemen eingesetzt werden, sei es in der Spitze, als alleiniger Stürmer oder als einer von zwei Angreifern, aber auch auf den Außenpositionen", berichtete Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung.

Malen wurde zunächst in der Jugend von Ajax Amsterdam ausgebildet, wechselte mit 16 dann zum FC Arsenal. Als 18-Jähriger kehrte er in die Niederlande zurück und heuerte bei der PSV an, für die er vergangene Saison in 45 Pflichtspielen 27 Tore erzielte.

Für die Nationalmannschaft lief Malen bislang 13-mal auf. Auch bei der EM 2021 stand er im Kader von Oranje und kam in allen vier Turnierspielen zum Einsatz.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker