HOME

Champions-League-Niederlage: Das Netz hat den Schuldigen bei den Bayern bereits gefunden

Der FC Bayern München steht nach einer Heimniederlage im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals vor dem Aus. Im Netz machen Fans ihrem Unmut über ein unglückliches Spiel Luft - und viele zeigen auf einen Kicker.

Spieler des FC Bayern München nach der Halbfinal-Hinspielniederlage gegen Real Madrid

Spieler des FC Bayern München nach der Halbfinal-Hinspielniederlage gegen Real Madrid

DPA

Zwei Gegentore Zuhause, zwei verletzte Leistungsträger und eine Niederlage gegen Real Madrid: Die Ausgangslage für den FC Bayern München vor dem Rückspiel im Champions-League-Halbfinale ist denkbar schlecht. Das einzige, was noch Hoffnungen für die Partie in Madrid macht: Bayern war am Mittwochabend die spielerisch bessere Mannschaft, hatte mehr Torchancen. In Madrid zu gewinnen, ist nicht utopisch. Doch Madrid nutze kaltschnäuzig jeden Fehler aus, den der deutsche Rekordmeister machte. Besonders vor dem 2:1 patzte Bayerns Rafinha katastrophal, legte Real per Querpass den Konter auf.

Im Netz haben einige Bayern-Fans den angeblichen Schuldigen für die Niederlage bereits ausfindig gemacht - und es ist nicht der kleine Brasilianer. Viel Unmut entlädt sich auf Stürmerstar Robert Lewandowski. Und der Mann, der eigentlich die entscheidenden Spiele entscheiden soll, blieb am Mittwoch in der Tat sehr blass. Der Pole vergab seine wenigen Chancen, wirkte ungewohnt unsicher am Ball und trug seinen Teil zur letztlich harmlosen Offensive bei. Wie so oft in den großen Spielen - finden zumindest viele Bayern-Fans im Netz:

Dieser Nutzer orakelt bereits für kommenden Dienstag.

Laura bringt ihre Sicht auf den Punkt:

Diesem Fußball-Fan wird beim ZDF zu wenig über das angebliche Versagen von Lewandowksi gesprochen.

Wenn man es positiv sehen möchte:

Tatsächlich hat Lewandowski in dieser Saison in den großen Spielen noch nicht so glänzen können, wie etwa zu seinen Hochzeiten beim BVB. In der Champion League traf er zwar bereits fünffach, allerdings lediglich in der Vorrunde und bei der 5:0-Klatsche gegen Besiktas Istanbul. In den Partien gegen Sevilla und Real blieb der Pole bisher blass. Dennoch trägt er natürlich nicht allein die Schuld an der Niederlage des FC Bayern - wie auch dieser Fan mit Blick auf das große Ganze analysiert:

Auch "Mia san rot" sieht auf Twitter das Kollektiv in der Verantwortung:

In das selbe Horn bläst auch dieser Bayern-Anhänger.

Und irgendjemand kommt im Internet immer auf die Idee, die Welt in Listen zu erklären:

Wenn nichts hilft, hilft vielleicht ein bisschen Galgenhumor:


... oder eine Prise Optimismus:


Wenn man möchte, kann man das Ganze am Ende auch mit wenig Zeichen auf den Punkt bringen.

Twitter-Reaktionen: Hoeneß-Attacke: Wie das Netz über Bayern und den "kroatischen Fahrer" lacht

Wissenscommunity