HOME

Champions League: Lewandowski schießt Bayern zum Sieg - Gladbach in Barcelona ohne Chance

Die Bayern beschließen eine - für ihre Verhältnisse - durchwachsene Gruppenphase der Champions League mit einem Sieg gegen Arlético Madrid. Borussia Mönchengladbach verabschiedet sich mit einer klaren Niederlage in die Europa League.

Champions League Bayern München

Robert Lewandowski trifft in der Champions League per Freistoß für die Bayern zum Siegtor gegen Madrid

Im neblig-kalten München hat der FC Bayern dank Kunstschütze Robert Lewandowski eine mäßige Champions-League-Gruppenphase mit einem Prestigeerfolg gegen Atlético Madrid abgeschlossen. In einem besseren Freundschaftsspiel besiegte der deutsche Fußball-Meister am Dienstagabend die schon zuvor als Gruppensieger feststehenden Spanier mit 1:0 (1:0). Lewandowski sorgte in der 28. Spielminute mit seinem zweiten Freistoßtreffer innerhalb von vier Tagen für den umjubelten Höhepunkt vor 70.000 Zuschauern.

Mit dem 15. Heimsieg nacheinander in der Champions League tankten die Bayern vor allem weiteres Selbstvertrauen für den Jahresendspurt in der Bundesliga. Am kommenden Montag wird das Achtelfinale in Europas Königsklasse ausgelost, in dem die Münchner im Februar 2017 als Gruppenzweiter auf einen Gruppenersten treffen werden - im Extremfall heißt der Kontrahent schon in der ersten K.o.-Runde FC Barcelona.

Champions League: Turan schießt Gladbach ab

Der FC Barcelona war derweil für Borussia Mönchengladbach beim Abschied aus der Champions League eine Nummer zu groß. Die Katalanen kamen am Dienstag zu einem deutlichen 4:0 (1:0)-Sieg.
Weltfußballer Lionel Messi (16. Minute) und dreimal der Türke Arda Turan (50., 53. und 67.) schossen die Tore für Gruppensieger Barca. Die Borussia hatte sich aber zuvor schon den dritten Platz in Gruppe C und damit die weitere Teilnahme an der Europa League gesichert.

tim / DPA

Wissenscommunity