HOME

Champions League: Peinliche Pleite für Barca

Champions-League-Titelverteidiger Barcelona hat sich vor heimischem Publikum bis auf die Knochen blamiert. Die Katalanen verloren gegen die russischen Nobodies von Rubin Kasan mit 1:2. Auch Inter Mailand und der FC Liverpool erlebten böse Überraschungen.

Titelverteidiger FC Barcelona und der FC Liverpool haben in der Fußball-Champions-League bittere Niederlagen kassiert. Gegen den russischen Spitzenreiter Rubin Kasan unterlag der spanische Spitzenclub am Dienstagabend zu Hause mit 1:2. Rjasanzew schockte Barca vor 55 000 Zuschauern in der zweiten Spielminute mit seinem Treffer zum 1:0. Ibrahimovic gelang zwar kurz nach dem Wiederanpfiff das 1:1, doch Karadeniz machte in der 73. Minute den Sieg für die Russen perfekt. Inter Mailand musste sich zu Hause gegen Dynamo Kiew mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Barcelona führt die Tabelle der Gruppe F nur noch aufgrund des besseren Torverhältnisses mit vier Zählern vor den punktgleichen Teams aus Kiew und Kasan an. Inter ist nur Letzter.

Der FC Liverpool musste sich in der Gruppe E zu Hause Spitzenreiter Olympique Lyon 1:2 geschlagen geben. Benayoun traf zwar in der 41. Minute zur Führung für die Engländer, doch Gonalons (72.) und Delgado in der Nachspielzeit drehten die Partie. Liverpool ist nur Gruppen-Dritter. AC Florenz gewann mit 4:3 bei VSC Debrecen und ist jetzt mit sechs Punkten Zweiter hinter Lyon (9). Czvitkovics brachte die Gastgeber zwar nach zwei Minuten in Führung, doch der zweifache Torschütze Mutu, Gilardino und Santana machten schon vor dem Pausenpfiff alles klar für Florenz.

Der FC Arsenal verteidigte mit einem 1:1 bei AZ Alkmaar und sieben Punkten die Führung in der Gruppe H. Vor 16 000 Zuschauern sorgte Fabregas (36.) für die Londoner Führung, Mendes da Silva gelang jedoch in der Nachspielzeit der Ausgleich für Alkmaar. Olympiakos Piräus setzte sich gegen Standard Lüttich mit 2:1 durch und belegt jetzt mit 6 Punkten Rang zwei.

In der Gruppe G mit dem VfB Stuttgart unterlagen die Glasgow Rangers in einem kuriosen Spiel bei Unirea Urziceni nach zwei Eigentoren mit 1:4. Ungefährdeter Tabellenführer ist VfB-Bezwinger FC Sevilla.

DPA

Wissenscommunity