HOME

DFB-Pokal: Bayern siegen souverän gegen Windeck

44 Minuten haben die pomadigen Bayern gebraucht, um gegen den Fünftligisten Germania Windeck den ersten Treffer zu erzielen. In der zweiten Halbzeit ging den tapfer kämpfenden Amateuren die Luft aus. Am Ende siegte der Rekordmeister standesgemäß.

Bayern München hat souverän, aber ohne Glanz die zweite Runde im DFB-Pokalwettbewerb erreicht. Der deutsche Fußball- Meister und Cup-Verteidiger setzte sich am Montag in Köln gegen die fünftklassigen Amateure von Germania Windeck mit 4:0 (2:0) durch. Der wackere Underdog hatte dem Rekordsieger des DFB-Pokals in seinem "Jahrtausendspiel" zu wenig entgegenzusetzen Miroslav Klose (44.) und Franck Ribéry (45.) sorgten kurz vor der Pause mit ihren Treffern für die Entscheidung. Toni Kroos (84.) und Mario Gomez (85.) stellten den standesgemäßen Endstand her. Mit 41 100 Besuchern gab es einen Zuschauerrekord: Noch nie waren so viele Fans bei einem Erstrundenspiel im DFB-Pokal.

"Erst einmal war wichtig, dass wir gewonnen haben. Es war ein sehr schlechtes Spiel von uns", gestand Nationalspieler Klose. "Das hatte heute viel mit Willen und Laufbereitschaft zu tun. Da fehlte es." 93 Tage nach dem 15. Cupsieg beim 4:0 gegen Werder Bremen und fünf Tage vor dem Liga-Auftakt am Freitag gegen den VfL Wolfsburg war lange Zeit Sand im Bayern-Getriebe.

Windeck freut sich über die Einnahmen


Windeck, das sich über eine Einnahme in sechsstelliger Höhe freuen durfte, spielte anfangs mutig mit und stoppte die Bayern-Angriffe ohne große Mühe. Michael Kessel hatte für den krassen Außenseiter sogar das 1:0 (22.) auf dem Fuß, doch zielte er zu ungenau und traf nur das Außennetz.

Fünf Minuten vor der Pause versuchte es Kessel frech mit einem Schuss fast von der Mittellinie, weil er Jörg Butt zu weit vor seinem Bayern-Gehäuse sah - doch der Ball fand sein Ziel nicht. Kurz darauf schlug Klose, der in der 44. Minute eine Linksflanke von Diego Contento aus kurzer Entfernung zur Führung verwertete. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff ließ Ribéry das 2:0 folgen - das "Sommermärchen" war für Windeck gelaufen. Erinnerungen an Auftaktpleiten wie 1990 in Weinheim oder 1994 in Vestenbergsgreuth kamen nicht auf.

Van Gaal nahm das Spiel sehr ernst


Wie ernst Chefcoach Louis van Gaal das erste Pflichtspiel nach dem Gewinn des Supercups gegen Schalke nahm, verdeutlichte die Bayern- Startformation, in der alle verfügbaren Stars wie Ribéry, Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm oder WM-"Überflieger" Thomas Müller standen. Arjen Robben, Ivica Olic und Breno fehlten verletzt, Abwehrchef Daniel van Buyten (Sprunggelenkverletzung) wurde für den Bundesliga-Auftakt gegen Wolfsburg geschont. Van Gaal ließ den Gegner, der zu seiner Hauptrunden-Premiere vor einem Jahr mit Schalke.04 (0:4) ebenfalls ein "Traumlos" gezogen hatte, zweimal beobachten. Das zeugte von Respekt vor dem Team des früheren Pokalsiegers Heiko Scholz (1993 mit Bayer Leverkusen).

Prominentester Spieler in der Scholz-Elf, die über einen Saisonetat von 600.000 Euro verfügt, ist der frühere Bundesliga-Profi Markus Kurth (37), der an seiner ehemaligen Wirkungsstätte als hängende Spitze des Mittelrhein-Pokalsiegers von 2009 und 2010 agierte, aber kaum nennenswerte Aktionen hatte und vorzeitig ausgewechselt wurde.

Von Dietmar Fuchs, DPA / DPA

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.