HOME

Liebesschwüre bei der EM: Diese Frau hat Hunderten Iren den Kopf verdreht

Ihr Anblick hat irische Fans bei der EM 2016 so begeistert, dass sie "I love you, baby" sangen und auf die Knie gingen. Nun hat die Französin einer Zeitung erzählt, wer sie ist und wie das Ständchen bei ihr ankam.

Ein Screenshot zeigt ein Selfie von Carla Roméra, einer blonden Frau mit blauen Augen. Sie trägt ein Jeanshemd.

Wurde von irischen Fans besungen: Carla Roméra aus Bordeaux

Die besten Fans bei der EM 2016 sind bislang eindeutig die Iren. Das hat eine schöne Französin zu spüren bekommen, die sich plötzlich von Dutzenden Iren umringt sah, die bei ihrem Anblick "I love you, baby" anstimmten. Einige Anhänger der Boys in Green fielen sogar vor ihr auf die Knie.

Nun ist bekannt geworden, wer die die junge Frau ist, denn sie hat der englischen Zeitung "Daily Mail" ein Interview gegeben.  Die Schönheit heißt Carla Roméra und hatte das Video des Gesangs auf ihrer Facebookseite gepostet. Auf die Frage einer Freundin, ob sie die Besungene sei, antwortete Roméra "ja".

Fans der Herzen: Darum haben die Iren jetzt schon einen eigenen EM-Titel verdient


Französin spricht von "magischem Augenblick"

Im Interview erzählt Roméra, wie sie die Begegnung mit den irischen Fans erlebt hat: "Ich möchte sagen, dass ich sehr stolz auf die Iren bin. Es war ein magischer Augenblick voller Nettigkeit und Freude", schwärmt sie.

Die junge Französin arbeitet laut "Daily Mirror" bei der Wasserrettung und als Model. Warum die Iren "Can't take my eyes off of you" (dt.: "Ich kann meinen Blick nicht von Dir abwenden") sangen, zeigt ein Blick auf Roméras Instagram-Account. Dort zeigt sie nicht nur Selfies, sondern auch professionelle Fotografien von sich. Und von denen sind tatsächlich einige zum In-die-Knie-gehen. Ein ganz wagemutiger Ire ergattert am Ende des Videos sogar einen Kuss von der Französin. Vermutlich wird ihm das in schönerer Erinnerung bleiben, als das Spiel Irland-Belgien am Abend nach der Gesangseinlage. Da verloren die Iren nämlich 0:3.

Hier noch einmal die ganze Szene im Video:

tkr

Wissenscommunity