HOME

Häme unter Nachbarn: Walisisches Team feiert Blamage der Engländer

Man kann sich bei der EM 2016 ja auch mal für andere Mannschaften freuen - dachte sich wohl auch die Mannschaft von Wales und jubelte gestern Abend wie wahnsinnig über den Sieg der Isländer. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ...

EM 2016: Waliser Spieler jubeln in einer Traube

Jubeltraube: So ähnlich wie hier im Spiel gegen Nordirland haben die Waliser bei der EM 2016 auch die englische Niederlage gegen Island gefeiert

Englands sensationelles Aus im EM-Achtelfinale gegen Island sorgt für reichlich Schadenfreude - offensichtlich auch bei den walisischen Nachbarn. Derzeit kursiert ein Video im Netz, auf dem angeblich ein Teil der walisischen Fußball-Nationalmannschaft zu sehen sein soll. Nach dem Abpfiff beim 1:2 der Three Lions gegen den Außenseiter sind die Männer in dem Clip völlig aus dem Häuschen und liegen sich grölend in den Armen. Zu sehen ist auch Aaron Ramsey, der beim Londoner Club FC Arsenal unter Vertrag steht. Die Echtheit der Aufnahmen ist bislang allerdings nicht bestätigt.

Die anscheinend so überschwängliche Reaktion der Waliser auf die England-Pleite stößt bei einigen Twitter-Usern auf Verwunderung oder Kritik. @Jack_e1 schrieb etwa: "Wales feiert, dass England verliert, während ihr Kapitän (Ashley Williams) aus Wolverhampton stammt" - eine Großstadt in Großbritannien. Ein anderer Nutzer bemerkte, die Tatsache, dass Wales die Niederlage Englands durch Island feiert, sei beschämender als das Ergebnis selbst.

EM 2016: Wales als letztes britisches Team

Die Waliser sind die letzte Mannschaft des Vereinigten Königreiches, die bei der Europameisterschaft noch im Rennen sind. Im Viertelfinale trifft das Team um Superstar Gareth Bale am Freitag auf Belgien. 

tim / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.