HOME

Namen-Generatorson: So würdet ihr als Isländer heißen

Sigthórsson, Gudmundsson, Bjarnason: Seit dieser EM liebt jeder die isländische Nationalmannschaft. Sympathisch, voller Teamgeist - und mit beinahe magischen Namen gesegnet. Wollt ihr auch? Könnt ihr haben - zumindest den Namen! 

Stephanie "Berndssdottir" Beisch

Euer Herz schlägt für die Isländer - und ihr hättet gerne auch so einen tollen Namen? Dann macht unseren Namen-Generatson. 

Euer Herz schlägt für die Isländer - und ihr hättet gerne auch so einen tollen Namen? Dann macht unseren Namen-Generatson. 

Island, das Land der Elfen und Trolle - und einer lange unterschätzten Fußballmannschaft. Doch diese EM zeigt: Island kann mehr als Vulkanausbrüche und Nordlicht. Sie können Fußball, Haka - und Namen, die wie Kalauer klingen. 

Siegtorschütze gegen die Engländer: Kolbeinn Sightórsson. Ein Name, den sich kein Werbetexter besser hätte ausdenken können. Doch für Isländer völlig normal. Denn die Inselbewohner haben ein in Europa einzigartiges System in Sachen Namensgebung. Nur die Faröer Inseln und Dänemark nutzen in Ausnahmen noch ein ähnliches System.

Nachnamen auf Island? Gibt's nicht!

Nachnamen, wie bei uns üblich, gibt es in dem Sinne nicht - auch das Telefonbuch ist nach Vornamen sortiert. Und das aus gutem Grund, denn es werden keine Familiennamen, wie Müller, Maier und Co. weitervererbt, sondern nach nordgermanischer Tradition wird an den Vornamen des Vaters der Zusatz -son oder -dottir angehängt. "Son" bei einem Sohn, "dottir" bei einer Tochter. Im Falle des Siegtorschützen würde das bedeuten: Kolbeinn, der Sohn von Sightór, hat das entscheidende Tor geschossen. 

Macht euch einen isländischen Namen

Damit auch ihr etwas von dem isländischen Spirit abbekommt und euch beim Spiel gegen Frankreich als "richtiger" Fan fühlen könnt, haben wir einen Generator gebaut, der euch einen isländischen Namen verpasst. Viel Spasson!


(Und falls ihr euch jetzt so über euren neuen Namen freut - dann "huht" doch einfach mal. Huh! Huh! )

Unnützes Island-Wissen zum Schluss  

Neben der Namensgebung gibt es noch weitere kuriose Fakten über Island. So gehört der Wikingerstaat wohl zu den friedlichsten Völkern dieser Welt. Laut dem Global Peace Index ist Island das sicherste Land. Und das liegt nicht an Militär oder Marine - denn Streitkräfte besitzt dieses Land nicht. 
Nicht das Einzige, was es auf der Insel nicht gibt. Burgerketten und Fast-Food-Restaurants sucht man vergebens. Doch das scheint, schaut man sich Fans und Team an, alles andere als schlimm zu sein.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity