HOME

Posting auf Facebook: HSV wirbt mit falschen Fans – und kassiert einen eiskalten Konter

Am Montag kassierte der HSV eine bittere 1:2-Niederlage gegen den 1. FC Magdeburg. Wenige Tage später blamierten sich die Hamburger erneut gegen den gleichen Gegner – diesmal online.

Fans des HSV

Die Anhänger des HSV feuern ihre Mannschaft im Volksparkstadion an

Picture Alliance

Im Sport spricht man manchmal von "Angstgegnern". Gegner, gegen die man ständig nur bittere Niederlagen kassiert. Für den Hamburger SV ist im Moment wohl der 1. FC Magdeburg so einer. Zum zweiten Mal in dieser Woche blamierten sich die Hamburger im Zusammenhang mit dem Klub aus Sachsen-Anhalt.

Zunächst auf dem Fußballfeld: Im Montagsspiel der 2. Liga verlor der HSV gegen den Aufsteiger mit 1:2, das entscheidende Tor fiel erst in der vierten Minute der Nachspielzeit. Am Donnerstagabend dann ließ sich der Tabellenzweite des Unterhauses erneut eiskalt vom FCM auskontern – diesmal im Internet. Und wieder muss man sagen: selbst schuld.

HSV postet Bild mit Magdeburg-Anhängern

Die Social-Media-Abteilung wollte auf der klubeigenen Facebook-Seite das Spiel des HSV beim 1. FC Köln am Montag anteasern – ein hochkarätiges Duell zwischen dem Tabellenführer vom Rhein und dem Verfolger von der Elbe. Als Bildhintergrund nutzten die Hamburger das Motiv von Fans, die auf der Tribüne blau-weiße Schals hochhalten. Dumm nur: Auf den Schals ist klar und deutlich der Schriftzug des 1. FC Magdeburg zu erkennen. Beide Klubs haben zwar die gleichen Vereinsfarben, sonst aber wenig miteinander zu tun.

Natürlich waren viele Facebook-User aufmerksamer und wiesen in den Kommentaren auf den Fehler hin, nicht selten mit einem hämischen Unterton. So war das Bild nach 21 Minuten bereits wieder gelöscht, berichtet das Portal "Sportbuzzer". Allerdings nicht schnell genug, um dem Rivalen aus Magdeburg zu entgehen. Der ließ es sich natürlich nicht nehmen, nach dem Auswärtserfolg in der Hansestadt auch online noch mal nachzulegen. "Es ehrt uns, dass es unsere Fans auf eure Veranstaltungsgrafik geschafft haben, aber sie gehören uns", twitterte der FCM die Elbe hinauf.

Am Montag kann der HSV auf dem Platz antworten. Mit einem Sieg im direkten Duell würde Hamburg den Rückstand auf Tabellenführer Köln auf vier Punkte verkürzen und einen großen Schritt Richtung Bundesliga-Rückkehr machen.

Quellen: HSV auf Facebook1. FC Magdeburg auf Twitter / "Sportbuzzer"

HSV-Trikot
epp

Wissenscommunity