VG-Wort Pixel

Farfan und Höwedes verletzt Schalke steht unter Schock


Doppeltes Pech für Schalke 04: Der Bundesligist muss für längere Zeit auf Kapitän Benedikt Höwedes und Außenstürmer Jefferson Farfan verzichten. Bei ihren Nationalmannschaften zogen sich beide kurioserweise die gleiche Verletzung zu.

Fußball-Bundesligist Schalke 04 muss vorerst auf zwei Leistungsträger verzichten. Der Peruaner Jefferson Farfan wird dem Club bis zum kommenden Jahr fehlen. Wie lange Kapitän Benedikt Höwedes ausfällt, ist noch offen. Beide erlitten bei ihren Länderspiel-Einsätzen am Dienstag jeweils einen Außenbandteilriss im Knie.

Wie der Club am Mittwochabend mitteilte, steht der 27 Jahre alte Farfan für sechs Wochen nicht zur Verfügung. Das habe eine abschließende Untersuchung in Südamerika ergeben. Der Offensivspieler hatte sich die Verletzung im WM-Qualifikationsspiel gegen Ecuador (0:2) zugezogen. Er müsse sein Knie etwa vier Wochen lang ruhig stellen. Anschließend werde ein mindestens zweiwöchiges Aufbautraining folgen. Somit kann er erst im nächsten Jahr wieder eingesetzt werden. Farfan werde in wenigen Tagen in Gelsenkirchen zurück erwartet, hieß es in der Club-Mitteilung.

Höwedes kehrte ebenfalls von der Nationalmannschaft angeschlagen zurück. Auch er erlitt beim 3:0-Sieg der DFB-Auswahl gegen die Niederlande in Hamburg einen Außenbandteilriss im Knie. Wie lange der 23 Jahre alte Abwehrspieler ausfällt, war noch unklar. Am Donnerstag steht eine weitere Untersuchung an.

kbe/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker