HOME

Stern Logo Bundesliga

Fußball-Bundesliga: Schalke und Augsburg siegen souverän

Schalke 04 hat im eigenen Stadion Hannover 96 keine Chance gelassen. Dagegen gab der VfB Stuttgart sein Heimspiel gegen den FC Augsburg früh aus der Hand. Die Sorgen der Stuttgarter wachsen.

Der FC Schalke 04 hat mit einem Gala-Auftritt seine Ansprüche auf einen Champions-League-Platz untermauert und seine Heimserie in der Fußball-Bundesliga ausgebaut. Die Gelsenkirchener entzauberten am Sonntagabend zum Abschluss des 20. Spieltages die ebenfalls mit zwei Siegen in die Rückrunde gestartete Mannschaft von Hannover 96. Jefferson Farfán (39. Minute) und Max Meyer (44.) belohnten die Hausherren beim ungefährdeten 2:0 (2:0) für eine vor allem in der ersten Halbzeit starke Vorstellung mit ebenso schnellen wie sehenswerten Kombinationen.

In der Tabelle festigte der S04 Platz vier (37 Punkte) mit zwei Zählern Rückstand auf Erzrivale Borussia Dortmund. Hannover (10./24) verpasste es, sich weiter vom hinteren Mittelfeld abzusetzen.

Augsburg fertigt Stuttgart

Die Krise beim VfB Stuttgart spitzt sich weiter zu. Die Schwaben kassierten am Sonntag beim 1:4 (0:2) gegen den FC Augsburg ihre fünfte Niederlage in Serie und schweben damit in der Fußball-Bundesliga in immer größerer Abstiegsgefahr. Der VfB liegt nach der siebten Pleite aus den vergangenen acht Partien als 14. zwar noch auf einem Nichtabstiegsplatz, dennoch wird die Lage für Trainer Thomas Schneider immer bedrohlicher. Die Stuttgarter brachen nach dem ersten Rückstand komplett ein und stehen damit kommende Woche bei 1899 Hoffenheim gehörig unter Druck.

"Es ist eine schwierige Phase, heute gab es viele negative Höhepunkte für uns", sagte Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic im Interview des TV-Senders "Sky". "Der Knackpunkt war das 0:1, vorher haben wir den Gegner 30 Minuten im Griff gehabt. Jetzt müssen wir zusammenstehen und mit aller Ruhe zielgerichtet weiterarbeiten. Wir brauchen dringend Punkte."

Vor 40.200 Zuschauern machten Arkadiusz Milik (35. Minute), zweimal André Hahn (43./56.) und Tobias Werner (64.) den Dreier der Augsburger perfekt, die seit acht Spielen ungeschlagen sind und immer näher an die Europa-League-Plätze rücken. "Wir haben heute schlecht begonnen, aber durch das 1:0 extrem an Sicherheit gewonnen", sagte FCA-Sportchef Stefan Reuter. "Am Ende haben wir das Spiel hochverdient gewonnen." Für den durch eine Rote Karte gegen Kapitän Vedad Ibisevic (53.) geschwächten VfB konnte Konstantin Rausch (62.) nur noch den Ehrentreffer markieren.

tkr/DPA / DPA

Wissenscommunity