VG-Wort Pixel

FC Bayern – Mit Kimmich, Brandt und Selke: Karl-Heinz Rummenigge verrät ehemalige Scoutingliste

Der FC Bayern warf einst ein Auge auf Julian Brandt. Daneben stand auch ein aus heutiger Sicht überraschender Kandidat auf der Wunschliste.

Karl-Heinz Rummenigge hat verraten, dass der FC Bayern in der Vergangenheit Interesse an Julian Brandt von Borussia Dortmund hatte. "Grundsätzlich haben wir den auch mal gescoutet. Er hat zu der U17-Nationalmannschaft gehört", erklärte der 66-Jährige bei Bild TV.

Brandt sei nicht der einzige Spieler auf der Scoutingliste der Münchner gewesen. So beobachtete der Rekordmeister auch den heutigen FCB-Star Joshua Kimmich und einen weiteren überraschenden Kandidaten, wie Rummenigge verriet: "Neben Brandt waren Kimmich und Selke interessant."

Rummenigge über frühere Scoutingliste: "Zum Glück auf Kimmich konzentriert"

Während es Brandt von der Jugend des VfL Wolfsburg zunächst zu Bayer Leverkusen und dann nach Dortmund zog, wechselte der heutiger Herthaner Davie Selke von der U17 der TSG Hoffenheim zu Werder Bremen. Mit Kimmich setzten die Bayern aus Rummenigges jedoch auf das richtige Pferd: "Unser Scout Michael Reschke hat sich zum Glück auf Kimmich konzentriert."

Im Jahr 2017 wechselte der Mittelfeldspieler für 8,5 Millionen vom VfB Stuttgart nach München und absolvierte seitdem 279 Spiele für den Rekordmeister. In der laufenden Spielzeit sammelte Kimmich sieben Torbeteiligungen in 18 Einsätzen, derzeit wird er jedoch von einer Corona-Infektion außer Gefecht gesetzt.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker