HOME

Bundesliga: Bayern-Manager Sammer jammert über Freitagsansetzung

Matthias Sammer beschwert sich darüber, dass der FC Bayern München in der Bundesliga am heutigen Freitagabend ran muss. Und dass, obwohl sein Trainer Pep Guadiola dazu meint, dass sich große Mannschaften nicht beklagen sollten.

Matthias Sammer vom FC Bayern München findet die Ansetzung am Freitag "unglücklich"

Matthias Sammer vom FC Bayern München findet die Ansetzung am Freitag "unglücklich"

Matthias Sammer beklagt sich über die Freitagsansetzung des FC Bayern München. Es sei "sehr unglücklich, bei dem Pensum, das wir haben, dass wir am Freitagabend spielen", sagte der FC-Bayern-Manager gegenüber dem Fachblatt "kicker". "Bitte nicht vergessen, welchen Rhythmus wir fahren." Ihm wäre der Anpfiff am "Samstag oder Sonntag" lieber gewesen, denn: "Wir sind Bayern, wir spielen in der Champions League."

Der FC Bayern hatte am Dienstagabend im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg klar mit 3:1 gewonnen und muss nun am Freitagabend gegen Eintracht Frankfurt in der Bundesliga spielen. Kommende Woche tritt der Rekordmeister am Mittwoch zuhause gegen den FC Arsenal an. Am Freitag reiste die Mannschaft ob des straffen Zeitplans erstmals direkt am Spieltag zu einem Auswärtsspiel an.

Sammer befürchtet nun mögliche Verletzungen seiner Spieler. "Dann bist du machtlos, das ist der einzige Punkt." Seine Meinungsäußerung solle aber nicht als Gejammere oder vorauseilende Entschuldigung interpretiert werden. Dennoch sei es für ihn "verwunderlich", dass die Partie in Frankfurt, "wenn man pausenlos spielt", nicht einen oder zwei Tage später ausgetragen werde.

"GROSSE MANNSCHAFTEN BEKLAGEN SICH NICHT"Die enge Terminierung der Spiele ist für FC Bayern München-Trainer Pep Guardiola kein Problem.

Posted by Sky Sport News HD on Thursday, October 29, 2015

Sein Cheftrainer Pep Guardiola reagierte derweil gelassen auf die Ansetzung. "Kalender ist Kalender", sagt der Spanier im auf der Pressekonferenz zum Spiel knapp. Große Mannschaften sollten sich nicht beklagen. Das sieht sein Sportvorstand offenbar anders.

fin

Wissenscommunity