VG-Wort Pixel

Gegen Bayern wieder fit? Entscheidung um Nkunku-Einsatz schon gefallen

Christopher Nkunku
Christopher Nkunku
© Getty Images
Christopher Nkunku hat sich während der WM-Vorbereitung mit Frankreich einen Außenbandriss im linken Knie zugezogen. Lange war unklar, ob der Angreifer zum Rückrundenstart gegen den FC Bayern wieder einsatzbereit ist. Nun herrscht Gewissheit.

Christopher Nkunku hat sich während der WM-Vorbereitung mit Frankreich einen Außenbandriss im linken Knie zugezogen. Lange war unklar, ob der Angreifer zum Rückrundenstart gegen den FC Bayern wieder einsatzbereit ist. Nun herrscht Gewissheit.

Nkunku wird das wichtige Duell gegen den Rekordmeister am 20. Januar verpassen. Ein Einsatz kommt nach Sky-Informationen zu früh. Wie lange der 25-Jährige fehlen wird, ist aber nach wie vor unklar.

Kurz nach der Verletzung hatte RB offengelassen, ob Nkunku operiert werden oder konservativ behandelt werden soll. Die Wahl fiel schließlich auf den konservativen Ansatz ohne operativen Eingriff.

Die Verletzung war für den Franzosen nicht nur aufgrund der bevorstehenden WM besonders bitter. Nkunku befand sich schon im gesamten Kalenderjahr 2022 in Topform und führt nicht umsonst mit zwölf Treffern die Torschützenliste an. Dass er gegen die Bayern nicht zur Verfügung steht, trifft RB schwer.

Von der Verletzung abgesehen ist fraglich, wie lange Nkunku noch für die Leipziger auf Torejagd geht. Inzwischen deutet alles auf einen Wechsel in die Premier League zum FC Chelsea hin. Die Sachsen kassieren im Sommer wohl rund 60 Millionen Euro Ablöse.

Woran hat’s gelegen? Taktik-Guru Tobias Escher analysiert das deutsche WM-Debakel

Alles zu Leipzig bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Gegen Bayern wieder fit? Entscheidung um Nkunku-Einsatz schon gefallen veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker