HOME

International: Sunderland feiert Punktgewinn gegen Manchester City

Sunderland und Queens Park Rangers haben in der Premier League die Serien von Manchester City und Arsenal beendet. Chelsea schnuppert nach dem 4:2 Sieg gegen Aston Villa wieder an der Champions League.

Manchester City verpasste gegen Sunderland den Sprung an die Tabellenspitze der Premier League und lieferte damit Stadtrivale United die Chance bis auf fünf Punkte davonzuziehen. Beim 3:3 (1:2) trafen Sebastian Larsson (30./55.) und Nicklas Bendnter (45.+3) für Sunderland, Mario Balotteli traf per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:1 (43.), erneut Balotelli und Aleksandar Kolarov retteten City innerhalb einer Minute einen Punkt (85./86.). Es war der erste Punktverlust zu Hause für City in dieser Saison, nachdem sie zuvor 20 Heimspiele in Folge gewonnen hatten.

CIty ohne Aguero und Tévez

Bei City setzte Roberto Mancini im Sturm auf den ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko und Mario Balotelli dahinter als hängende Spitze. Citys bester Toschütze Sergio Aguero war verletzungsbedingt nicht im Kader, Carlos Tévez saß zunächst auf der Bank. Der Tabellenachte aus Sunderland versteckte sich von Beginn an nicht und die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein offenes und abwechslungsreiches Spiel.

Aleksandar Kolarov prüfte Simon Mignolet im Kasten von Sunderland per Freistoß (9.), die Gäste kamen durch Larsson zur ersten dicken Chance (15.). Edin Dzeko scheiterte an Mignolet (18.), bevor Sunderland nach einem tollen Angriff über den starken Stéphane Sessegnon durch Sebastian Larsson mit einem überlegten Flachschuss aus 20 Metern überraschend in Führung ging (30.). Es war der erste Torschuss für die Gäste.

Balotelli und Larsson treffen doppelt

City erhöhte den Druck und kam durch Mario Balotelli per Elfmeter zum Ausgleich (43.), zuvor hatte Craig Gardner Dzeko gefoult. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte übersprang Nicklas Bendtner seinen Gegenspieler Micah Richards und köpfte zum 1:2 Pausenstand (45.+3). Kurz nach Wiederanpfiff kam es noch dicker für City, nach einem schulbuchmäßigen Konter über Sessegnon und Bendtner erhöhte Larsson mit seinem zweiten Treffer auf 3:1 (53.).

City blieb in der der Folge ideenlos, kam aber kurz vor dem Ende durch einen Doppelschlag innerhalb einer Minute durch Balotelli und Kolarov (85./86.) völlig überraschend zum Ausgleich. In den letzten Minuten spielte City dann voll auf Sieg, aber Sunderland rettete den Punkt und durchbrach damit Citys beeindruckende Heimserie.

Auch Arsenals Serie reißt gegen die QPR

Arsenal gewann die letzten sechs Ligaspiele und steht dadurch wieder auf Platz drei der Liga. Gegen die Queens Park Rangers gelang den Gunners allerdings nicht viel. Adel Taarabt brachte die Rangers nach 22 Minuten in Führung. Theo Walcott traf zum 1:1 Ausgleich (37.). In der zweiten Hälfte erzielte Samba Diakité das 2:1 (66.). Robin van Persie verpasste kurz vor dem Ende die große Chance auf den Ausgleich per Kopf.

Chelsea gewinnt dank Doppelpack von Ivanovic

Der FC Chelsea hat mit einem 4:2 Sieg bei Aston Villa den Abstand auf Tottenham Hotspur auf zwei Punkte verkleinert und ist wieder dick im Geschäft um die Champions-League-Plätze. Daniel Sturridge (9.) und Branislav Ivanovic (50.) brachten Chelsea mit 2:0 in Führung. Aston Villa gab sich aber nicht auf und kam durch einen Doppelschlag von James Collins und Eric Lichaj (77./80.) zum 2:2 Ausgleich. Kurze Zeit später traf jedoch Ivanovic mit seinem zweiten Treffer zum 3:2 (83.). Fernando Torrés markierte in der letzten Minute den 4:2-Endstand.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity