HOME

Feldherr, Don Jupp, Charmeur

Jupp Heynckes hat in seiner Karriere als Spieler, aber vor allem auch als Trainer viel erlebt. 2013 war eigentlich Schluss, doch allem Anschein nach ist das letzte Kapitel einer beeindruckenden Fußball-Karriere noch nicht geschrieben.

Unglaubliche 1011 Spiele als Spieler und Trainer hat Jupp Heynckes in der Bundesliga auf dem Buckel. Vier Jahre sah es so aus, als würden keine mehr dazu kommen. Aber das scheint sich nun zu ändern.  Heynckes war und ist nicht nur ein großartiger Trainer, sondern er war auch ein hervorragender Fußballer. Hier eine Aufnahme aus dem Jahr 1969: Heynckes im Trikot von Hannover 96. Für die "Roten" erzielte er in 86 Spielen 25 Tore.

Unglaubliche 1011 Spiele als Spieler und Trainer hat Jupp Heynckes in der Bundesliga auf dem Buckel. Jetzt ist vorerst Schluss. Der Triple-Gewinner mit den Bayern hat das Ende seiner Trainerkarriere nämlich überraschend offen gelassen. Fakt ist: Zur neuen Saison wird der 68-Jährige keinen neuen Club übernehmen. "Ich sage Ihnen, ich werde erstmal Urlaub machen", sagte er. Heynckes haben diesen Urlaub "von uns allem am meisten verdient", meinte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf der Pressekonferenz am Dienstagmittag in München.

Heynckes war und ist nicht nur ein großartiger Trainer, sondern er war auch ein hervorragender Fußballer. Hier eine Aufnahme aus dem Jahr 1969: Heynckes im Trikot von Hannover 96. Für die "Roten" erzielte er in 86 Spielen 25 Tore.

kbe

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity