VG-Wort Pixel

Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer sang Lied rechter Band – seine Reaktion: "Was andere fordern, ist mir eigentlich egal"

Sehen Sie im Video: Neuer singt im Urlaub Lied von rechtsextremer Band – jetzt hat er sich dazu geäußert.
Mehr
Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer sang in seinem Urlaub das Lied einer rechten kroatischen Band mit und wurde dabei gefilmt. Kritische Reaktionen im Anschluss daran ließen nicht lange auf sich warten. Nun äußerte er sich auf einer Pressekonferenz erstmals zu den Vorgängen.

Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer hat vor dem Champions-League-Spiel des FC Bayern München gegen den FC Chelsea erstmals öffentlich Stellung zu einer Aktion während seines Urlaubs in Kroatien genommen. "Was andere fordern, ist mir eigentlich egal", sagte der Kapitän bei einer Pressekonferenz am Freitag in München an die Adresse derjenigen, die schon früher eine Stellungnahme von ihm erwartet hatten.

Vor einigen Wochen war ein Video aufgetaucht, das Neuer dabei zeigt, wie er mit weiteren Männern um seinen Freund und Bayern-Torwarttrainer Toni Tapalovic im privaten Kreis ein Lied der umstrittenen Rockband Thompson singt. Bei dem Folk-Sänger Thompson handelt es sich um eine Ikone der Ultra-Rechten in Kroatien.

Manuel Neuer sang "Lijepa li si"

Neuer klärte den Vorfall inhaltlich nicht auf. Nach seiner Rückkehr zum Verein habe ihn dort niemand darauf angesprochen. Eher sei beim FC Bayern der Kopf geschüttelt worden über die Berichterstattung. Er selbst habe sich wieder auf die Mannschaft, seine Arbeit und das konzentriert, "wofür ich hier bin".

Der Bayern-Torwart sang in seinem Sommer-Urlaub offenbar textsicher ein kroatisches Lied mit. Der Song heißt "Lijepa li si" – zu deutsch "Du bist schön". Der Titel selbst klingt erst einmal unverfänglich, doch das Lied stammt von der rechtsextremen Rockgruppe "Thompson". Der Band wird seit Langem Verherrlichung des kroatischen Faschismus vorgeworfen wird.

Laut Medienberichten ist das Video in einer Strandbar in Dubrovnik entstanden, wo Neuer offenbar mit seinem kroatisch-stämmigen Torwart-Trainer Urlaub machte. Auf eine frühere Anfrage hin teilte sein Management lediglich mit, Manuel Neuer spreche kein kroatisch. Unklar blieb demnach, ob der deutsche Nationaltorhüter wusste, was genau er da sang – oder ob er es zumindest hätte wissen müssen.

km / <br/> DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker