HOME

Premier League: Chelsea feuert Felipe Scolari

Michael Ballacks Club Chelsea London hat sich überraschend von Trainer Felipe Scolari getrennt. Ausschlaggebend für die Entlassung seien die zuletzt durchwachsenen Leistungen gewesen, heißt es auf der Internetseite der "Blues". Ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht.

Der englische Fußballclub FC Chelsea hat seinen Trainer Luiz Felipe Scolari mit sofortiger Wirkung entlassen. Das teilte der Londoner Premier-League-Verein am Montag auf seiner Internetseite mit. "Die Ergebnisse und die Leistung der Mannschaft schienen in einem Schlüsselmoment der Saison immer weiter nachzulassen", begründete der Chelsea-Vorstand den drastischen und überraschenden Schritt.

Das Team von DFB-Kapitän Michael Ballack war am vergangenen Samstag nicht über ein 0:0 gegen Aufsteiger Hull City hinausgekommen und auf den vierten Tabellenrang abgerutscht. "Felipe hat viele positive Dinge in den Verein eingebracht, und wir sind traurig, dass seine Beziehung zu dem Club nur von so kurzer Dauer war", hieß es in der Erklärung. Scolaris fristlose Entlassung sei die "einzige Option" gewesen, um sicherzustellen, dass der mit Stars gespickte Club in dieser Saison weiter um Trophäen mitspielen werde.

Die Suche nach einem Nachfolger für den 60 Jahre alten brasilianischen Weltmeistertrainer von 2002 habe bereits begonnen. Der neue Trainer werde "sobald wie möglich" vorgestellt. Als Interimscoach wurde Co-Trainer Ray Wilkins eingesetzt.

kbe

Wissenscommunity